LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Vincent Pruy holt sich blutiges Knie, überzeugt aber

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 10.8.2016:

Main-Taunus.

Vincent Pruy, der diesjährige Preisträger des Bad Sodener Hans-Georg-Mies-Förderpreises, hatte sich als einziger Athlet der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain (BSN) für die Deutschen U 16-Meisterschaften in Bremen qualifiziert. Hier belegte der Kreisrekordhalter am vergangenen Wochenende über 80 m Hürden – das ist seine Spezialdisziplin – einen überzeugenden vierten Platz im B-Endlauf, insgesamt also Platz zwölf in Deutschland.

Ein Platz im Finale der besten acht wäre durchaus möglich gewesen. Aber Vincent Pruy hatte gleich zweimal Pech. Zunächst verhinderte der heftige Gegenwind von -1,6 m/Sek. eine bessere Zeit als seine 11,29, und dann brachte ihn dieser Wind von vorne noch aus dem Rhythmus – er berührte die letzten beiden Hürden und holte sich ein blutiges Knie. So reichte es dann nur zum B-Endlauf, in dem er schließlich mit dem lädierten Knie an einer Hürde hängenblieb – erneut 11,29 und Platz vier.

Vincent zeigt sich aber insgesamt durchaus zufrieden, zumal er der beste Hesse war, was ihm dann eine ehrenvolle Einladung des Hessischen Leichtathletik-Verbandes für den Verbändekampf im September gegen Bayern und Württemberg einbrachte. Auch Trainer Jochen Dittombée trat die Rückreise zufrieden an, hatte sich doch sein Techniktraining in den letzten Wochen ausgezahlt.
(cn)
FM