LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Die heimischen Staffeln behaupten sich in Hessens Elite

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 1.6.2016:

bStaffel-Meisterschaften sind immer Titelkämpfe mit Unbekannten – Wechselprobleme oder Stabverlust sorgen oft für zusätzliche Spannung bei den Rennen. Auch bei den „Hessischen“ in Bürstadt war das so.

Bürstadt. Eine Klasse für sich waren die A-Jugendlichen der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain die in identischer Besetzung zwei Hessentitel, zwei Qualifikationen für deutsche Meisterschaften und einen Kreisrekord bejubeln konnten.

Für Andrej Seifert, Milan Zengeler, Marius Moser und Kai Strauch passte einfach alles. Über 4x100 m waren sie mit 44,33 sek. im Vorlauf als zweitschnellstes Team hinter der LG Eintracht Frankfurt ins Finale eingezogen. Dort legten die vier schnellen Jungs eine Schippe drauf, überzeugten mit flüssigen Wechseln und hatten am Ende mit tollen 43,58 sec. den Sieg vor Eintracht Frankfurt (43,78) in der Tasche. Mit von der Partie im Endlauf waren die Teams der Startgemeinschaft Untermain (Koutsos, Ludwig, Carstensen, Eckhardt/5. mit 44,60 sec.) und von Kriftel/Niederhofheim/Schwalbach (KNS; Fietze, Nortmeyer, Butifar, Cheikhi/6. mit 45,65 sec.). Nur zwei Stunden später wurde es über 4x400 Meter ernst – und eng. Diesmal lag die LG BSN 0,12 Sekunden vor der LG Friedberg-Fauerbach. Die Startgemeinschaft KNS (Fietze, Cheikhi, Nortmeyer, Butifar) holte nach 3:40,37 min. Rang vier. Ein Platz dahinter lief die SG Untermain (Wallrabenstein, Ludwig, Carstensen, Herglotz/3:46,36) ins Ziel.

Die LG BSN, die 13 Staffeln in die Rennen schickte, holte neun weitere Medaillen. „Silber“ ging auf das Konto der weiblichen A-Jugend, die in der Besetzung Victoria Bruckert, Naomi Heidrich, Helena Broj und Paula Wendt über 4x100 m in 50,49 sek. ins Ziel kam. Sie verbesserten die 38 Jahre alte Kreis-Bestmarke des SV Hattersheim um 0,05 Sekunden. Über 4x400 Meter wurde Paula Wendt durch Julia Kanning ersetzt. Die Staffel sicherte sich mit 4:14,24 min. Rang zwei.

Auch die Männer hatten bei der Rückreise eine silberne Plakette im Gepäck. Gegen den Wiesbadener LV (41,11 sek.) war kein Kraut gewachsen. Mit 43,02 sek. gelang Ermias Abrhaley, Steffen Trenk, Nicolas Best und Alexander Lierke die zweitschnellste Zeit in der Vereinsgeschichte. Es gab zwischen Vor- und Endlauf einen Wechsel. Startläufer und 100m-Kreismeister Abrhaley war leicht angeschlagen und absolvierte nur das Finale. Im Vorlauf (44,86 sec.) musste deshalb Trainer Jochen Dittombee ran.

In den Seniorenklasse war das Ergattern einer Medaille oft einfach, starteten in der Regel maximal drei Teams. In der M 40 hatten Walter Lindow, Andreas Geißler und Andreas Reuschenbach (8:48,52 min.) über 3x1000 m die Nase vorne. Auch in der M 50 (Frank Richter, Tommi Mäkitalo, Peter Conrad) gab es über die gleiche Distanz (8:55,00 min.) einen Sieg. In der W 30 (Margret Göttnauer, Irene Bell, Sabine Müller, Anne Reuschenbach) gab es über 4x400 m (5:06,10 min.) einen weiteren Titel, während über 3x800 m der W 40 (Göttnauer, Müller, Bell/8:50,39 min.) Rang zwei folgte.

Mit elf Teams gab es bei den B-Schülerinnen über 3x800 m ein sehr stark besetztes Feld. Hier gab der Nachwuchs der SG Niederhofheim/TSG Münster mit Camilla Küver, Amelie Sophia Starck und Maren Eberhard Gas und holte in 7:43,38 min. den klaren Sieg vor dem TSV Friedberg-Fauerbach. Die Startgemeinschaft Untermain (Hannah Hansen, Ann-Kathrin Kuhl, Vivien Barchet, Lea Wink) wurde bei der B-Jugend über 4x100 m nach 53,18 sek. Dritte wie bei den A-Schülern der LG BSN-Nachwuchs (Leonard Kohlhepp, Vincent Pruy, Luis Alejandro Lange, Till Müller) in 48,50 sek.

Weitere Resultate:

Frauen
4x100 m: 5. Startgemeinschaft Untermain (Daniela Schmidtling, Josephine Krauskopf, Lisa Hartmann, Isabelle Saul) 52,41 sek.

Schülerinnen A
, 3x800 m: 9. Startgemeinschaft Untermain (Imane Faddad, Antonia Besant, Alicia Bertich) 8:36,49 min.

Schülerinnen B
3x800 m: 4. Startgemeinschaft Niederhofheim/Münster II (Joanne Kremer, Janika Schaffrath, Dania Katharina Möller) 8:15,02 min.

Schüler B
3x1000 m: 8. Startgemeinschaft Niederhofheim/Münster (Elias Spreu, Paul Fabian Apel, Luis Pfitzmayer) 8:15,52 min. 9. LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain (Till Müller, Joscha Kunstmann, Adrian Droz) 8:23,64.
(jp)
FM