LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Alexander Lierke holt Gold und Silber

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 22.1.2016:

Die Hessen-Meister über 4x200 m mit (von links): Ermias Abrhaley, Steffen Trenk, Alexander Lierke und Kai Strauch.




















Eine überlegene Vorstellung lieferten die Männer der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain bei den hessischen Hallen-Meisterschaften in Kalbach über 4 x 200 m ab

Kalbach.

Das Quartett in der Besetzung Ermias Abrhaley, Steffen Trenk, Alexander Lierke und Kai Strauch dominierte in 1:20,34 Minuten (Vereinsbestzeit) das Rennen. Die zweitplatzierte TSG Wehrheim hatte bereits über drei Sekunden Rückstand.

Alex Lierke hätte fast noch einen weiteren Titel geholt. Über 400 m fehlte ihm nach 51,73 sek. 0,02 Sekunden zu einem erneuten Coup. Der Sieg ging an Tilman Garthe (Wiesbadener LV). Schade, dass die Zeitläufe nicht so gesetzt waren, dass die Top-Platzierten in einem Lauf direkt aufeinandertrafen – der Ausgang wäre eventuell ein anderer gewesen. Eine bronzene Plakette steuerte Fabian Hromadka bei, der über 200 m in 23,14 sek. eine Hallenbestzeit verbuchte. Staffel-Startläufer Ermias Abrhaley qualifizierte sich über 60 m mit 7,19 sek. für den Endlauf. Dort wurde er Fünfter (7,15). Teamkollege Steffen Trenk wurde im Zwischenlauf mit 7,33 sek. gestoppt. Mit von der Partie in der ersten Runde waren noch Mark Henrich (7,71), Marius Moser (beide LG BSN/7,81) sowie Yanneck Sebastian Schotte (TV Okriftel/8,31). Das Rennen auf der Hallenrunde beendete Patrick Gottschalk (TG Zeilsheim) in 24,38 sek. (15.).

Bei den Frauen landete Eileen Müller (LGBSN) über 800 m mit der persönlichen Bestzeit von 2:24,23 min. auf dem vierten Platz. Für Victoria Bruckert war über 60 m (8,47 sek.) in der ersten Runde Endstation, Naomi Heidrich (beide LG BSN) kam über 200 m (16.) auf 28,07 sek. Wacker schlug sich die Staffel mit Naomi Heidrich, Helena Broj, Victoria Bruckert und Silke Dittombee über 4x200 m, gehören alle außer Dittombee noch der Jugendklasse an. Mit 1:49,09 min. und Platz fünf zog sich das Team gut aus der Affäre.

Auch die B-Jugend trat in Kalbach an. Johannes Nortmeyer (TSG Niederhofheim) erreichte mit 7,29 sek. Bronze über 60 m. Die gleiche Platzierung erkämpfte er sich mit 51,87 sek. über 400 m, und er holte Rang neun über 200 m (24,02). Milan Zengler erzielte in 7,69 sek. eine 60-m-Bestzeit, schied aber im Vorlauf aus. A-Schüler Luis Lange (beide LG BSN) erreichte in der höheren B-Jugend über 800 m (2:16,01 min./16.) eine Vereinshallenbestzeit. Navid Adilipour (SG Nied) erreichte nach 10:16,24 min. als Fünfter über 3000 m das Ziel, Marc Seelmann (TV Okriftel) holte Rang sieben im Hochsprung (1,73 m). Beim weiblichen Nachwuchs war ein Duo des TV Okriftel aktiv: Ann-Kathrin Kuhl (60 m/ 8,30 sek., 60 m Hürden/9,17, 200 m/27,44) und Lea Wink (60 m/8,92).
(jp)
FM