LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Podestplätze für die starken Halbmarathonläufer

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 10.10.2015:

Haben Grund zur Freude: Traudel Ott, Margret Göttnauer und Gisela Lammert





















Main-Taunus.

Super Bedingungen herrschten beim 10. Nationalen Halbmarathon mit gleichzeitiger hessischer Meisterschaft in Rodenbach. 393 Läufer kamen ins Ziel, davon 116 in die Wertung zur hessischen Meisterschaft.

Gesamtsieger bei den hessischen Meisterschaften der Männer wurde Ilyas Iman (U 20) von der LG Fulda (1:07:37,0 Std.). Bei den Frauen wurde Tinka Uphoff (Spiridon Frankfurt) in 1:18:28,0 Std Gesamtsiegerin. Auch die Läufer der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain platzierten sich auf den vorderen Rängen. So wurde Frank Wiegand (M 50) Dritter mit 1:18:29,0 Std. Tommi Mäkitalo (M 45) wurde Fünfter (1:21:33,0 Std.), gefolgt von dem Siebten Uwe Martin (1:25:40,0). Mit 1:34:03,0 Std. sicherte sich Karl-Heinz Köhler mit Frank Wiegand und Uwe Martin den zweiten Platz in der Teamwertung der M 50/55. Er war wegen einer leichten Erkältung nicht ganz fit und lief mit Petra El Alami die gesamte Strecke. Sie wurde erstmals mit 1:34:18,0 Std hessische Meisterin in der W 35. Frank Richter wurde in der M 45 13. (1:28:57,0 Std).

In der M 70 sicherte sich Klaus Wagner den Hessenmeistertitel in 1:31:28,0 Std. und hatte 51 Minuten Vorsprung vor dem Zweiten. Irene Bell lief in 1:32:08,0 Std. auf Platz zwei der W 45. Die gleiche Platzierung erreichte Margret Göttnauer in der W 60 (1:42:45,0). In der Teamwertung wurden Bell, El Alami und Göttnauer Dritte.

FM