LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Qualifikationskampf: Trenk siegt drei Mal

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 16.6.2015:

Holte drei Titel: Steffen Trenk (LG BSN).




















Bei den gemeinsamen Titelkämpfen der Kreise Main-Taunus und Hochtaunus nutzten die Leichtathleten das warme Frühlingswetter zu einer ganzen Reihe von guten Leistungen. Viele qualifizierten sich für hessische, süddeutsche oder deutsche Meisterschaften.


Einzig der häufig böige und oft drehende Wind machte den Läufern zu schaffen. Wer sich aber an frühere Regenschlachten im Eichwald-Stadion erinnert, der wusste die aktuellen Witterungsbedingungen sehr zu schätzen.

Unbeeindruckt von diesen äußerlichen Einflüssen zauberten die Sprinter der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain bei den Männern einen Fünffach-Sieg auf die Bahn. Angeführt wurde das Quintett von Steffen Trenk (11,39 sek.), der seine Team-Kollegen Alexander Lierke sowie Nicolas Best (beide 11,57), Fabian Hromadka (11,72) und Philipp Matzke (11,79) hinter sich ließ. Trenk holte sich mit 50,32 sek. zudem den Titel auf der Stadionrunde vor Peter Oberließen (54,87/LG BSN), dem deutschen Rekordhalter über 800 m in der Klasse M 55. Die Bad Sodener Sprinter hatten auch über 200 m das Heft in der Hand und feierten durch Nicolas Best (22,89 sek.), Fabian Hromadka (22,96) und Ermias Abrhaley (23,81) einen Dreifach-Erfolg. Flott unterwegs war auch die 4x100-m- Staffel (Strauch, Best, Hromadka, Lierke), die mit 43,36 sek. die zweitbeste Zeit der Vereinsgeschichte lief, ohne dass der etatmäßige Startläufer Sascha Turek und Doppelsieger Steffen Trenk dabei waren. Außerdem trugen sich noch Sebastian Bienert (800 m in 2:07,28 min.), M 35-Senior Andreas Reuschenbach (1500 m in 4:36,11) sowie Nicolas Best (6,26 m im Weitsprung) in die Siegerliste ein. Sascha Klingler (TV Okriftel) sprang über 1,75 m, und Andre Bienek (DJK Hattersheim) landete im Dreisprung nach 11,53 m. Die Top-Drei im Kugelstoßen kamen von der LG Eppstein-Kelkheim. Angeführt wurde das Trio mit 11,73 m von Gerd Schmidt, der vor Andreas Lehmann (10,86) und Ralph-Jürgen Steyer (9,92) lag. Schmidt dominierte auch das Diskuswerfen (33,90 m), und Thomas Pfennig (LG EK) war mit 44,61 m bester Speerwerfer.

Im Feld der Frauen reichten Isabelle Saul (DJK Hattersheim) über 100 m 13,95 sek. zum Sieg, ihren zweiten Titel holte sie über 200 m mit 28,51 sek. Die Seniorinnen der LG BSN (Müller, Schraub, Reuschenbach, Berti) waren über 4x100 m 55,01 sek. unterwegs, und Jacqueline Essig (TG Unterliederbach) schrammte im Weitsprung mit 3,94 m nur knapp an der 4-Meter-Marke vorbei. Im Kugelring hatte Yvonne Steinfurth (LG EK/W 40) mit 11,89 m alle Gegnerinnen im Griff und auch mit dem Diskus (35,58) den richtigen Dreh raus. Drei silberne Plaketten hatte mit Kugelstoßen (9.89 m), Diskus- (34,77) und Speerwerfen (32,34) Anne Reuschenbach (LG BSN/W35) im Gepäck. Claudia Cibulka (TV Okriftel) warf den Speer auf die Siegesweite von 35,28 m.

Strauch sprintet stark

Als Doppel-Sieger (100 m/ 11,67 sek. bzw. 200 m/23,39 sek.) beendete bei der A-Jugend Kai Strauch (LG BSN) die Titelkämpfe. Über die 400 m gab es durch Jonas Carstensen (56,29 sek.) und Benedikt König (57,52 sek.) einen Doppelsieg für den TV Okriftel, wobei Carstensen auch noch als Speer-Sieger (40,50 m) überzeugte. Durch Benedikt König (5,99 m Weit) ging ein weiterer Sieg an Okriftel. Florian Buschbeck (LGEK) reichten im Hochsprung 1,70 m. Sein Team-Kollege Konstantin Steinfurth ließ mit Kugel (13,13 m) und Diskus (37,17 m) nichts anbrennen.

Bei der weiblichen A-Jugend siegte Naomi Heidrich (LG BSN) über 100 m und 200 m und war auch noch in der erfolgreichen 4x100-m-Staffel (Heidrich, Wendt, Bruckert, Broj am Start. Nadine vom Hofe (DJK Flörsheim) holte auf der Stadionrunde (62,48 sek.) und bei der Weitenjagd (4,67 m) Gold. Drei Top-Platzierungen (Kugel) holte Sabrina Bettendorf.

Bei der B-Jugend lieferte Johannes Nortmeyer (TSG Niederhofheim) über 100 m flotte 11,83 sek. und hatte auch über 200, 400 und 800 m seine Gegner im Griff. Die 4x100 m gingen mit 48,86 sek. an die Startgemeinschaft Okriftel-Isenburg-Heusenstamm. Schlussläufer Marc Seelmann (TV Okriftel) gewann den Hochsprung (1,65 m), Jan-Josef Rosskothen (TuS Kriftel) den Weitsprung, Milan Zengeler (LG BSN/10,82 m) mit der Kugel und Abdelilah Jaarani (TG Schwalbach/26,61 m) mit dem Speer.

Beim weiblichen Nachwuchs der B-Jugend setzte sich Victoria Bruckert (LG BSN/13,74 sek.) gegen Club-Kollegin Helena Broj (13,80) durch. Die 200 m gingen mit 27,75 sek. an Luisa Weber (TGU), während über 400 m Julia Elisabeth Kanning (LG BSN) als schnellste Langsprinterin ins Ziel stürmte. Stark auch die 1,55 m im Hochsprung von Leonie Huber (DJK Flörsheim). Vivien Barchet (TVO) bejubelte die Titel über 800 m (2:53,30 min.) und beim Weitsprung (4,50 m). Anika Jürß (TGU), sonst eher mit dem Hammer aktiv, siegte mit Kugel und Diskus.
(jp)









FM