LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Konstantes Tempo bringt Göttnauer Bronze

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 11.5.2015:

Margret Göttnauer (LG BSN)



















Main-Taunus.

Bei den deutschen Meisterschaften im 10 000 m-Lauf in Ohrdruf bei Erfurt erkämpfte sich der für die LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain startende Karl-Heinz Köhler im Feld der M 50 den fünften Platz. Gegen die beiden Erstplatzierten war er chancenlos. In der 17. Runde bekam er extremes Seitenstechen und musste langsamer laufen. Nach zwei Runden hatte er sich soweit wieder erholt, dass er eine Aufholjagd startete und in der Zeit von 35:50,71 Minuten Fünfter wurde.

Ähnlich erging es seinem Teamkollegen Klaus Wagner (M 70), der gegen den Erstplatzierten Edmund Schlenker chancenlos war, bei der Verfolger Gruppe die ersten Runden Führungsarbeit übernahm und sich danach ans Ende dieser Vierer-Gruppe setzte, um Kräfte zu sparen. Früh bekam er Magenschmerzen, die immer stärker wurden. Auch er musste abreißen und die Konkurrenten ziehen lassen. Er erreichte den vierten Platz in 42:04,94 Minuten.

Margret Göttnauer (LG BSN) musste in der Klasse W 60 bereits um 12 Uhr starten. Gegen die Siegerin Elfie Hüther (VfB Salzkotten/43:26,91 min.) sowie Regina Graf (SWC Regensburg/45:37,62) konnte sie wenig ausrichten, lief aber ihr konstantes Tempo und wurde in der Zeit von 46:32,07 Minuten am Ende mit der Bronzemedaille belohnt. Klaus Wagner und auch Margret Göttnauer waren die ältesten in ihrer Altersgruppe.

Bereits bei den hessischen Meisterschaften über 5000 Meter in Eschwege gewann Göttnauer in 22:22,15 Minuten ihre Altersklasse. Irmgard Weber (DJK Hattersheim) wurde in 22:35,90 Minuten Zweite der W 55, ihre Teamkollegin Traude Abshagen kam in 23:10,88 Minuten auf Rang drei ihrer Klasse W 50.

Bei den Männern gab es einen Sieg für Klaus Wagner von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain in der M 70 (20:38,01 min.). Zweite Plätze holten seine Teamkollegen Karl-Heinz Köhler (M 50/16:54,15 min.) und Lutz Drechsler (M 65, 21:53,16) sowie Günter Baier (M 75, 26:41,73) von der DJK Hattersheim. Auf Rang vier kamen Tommi Mäkitalo (M 45) in 17:35,55 Minuten und Peter Oberließen (beide LG BSN/M 55) in 18:21,55 Minuten. Ihr Teamkollege Luis Cuadrado kam in 16:59,00 Minuten auf dem achten Rang.

FM