LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain: Querfeldein macht’s Spaß

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 18.3.2015:

Mit mehr als 300 Voranmeldungen hatte der „Walter-Eifert-Crosslauftag“, gleichzeitig auch mit den Meisterschaften der Leichtathletik-Kreise Main-Taunus und Hochtaunus – eine tolle Resonanz.

Neuenhain.

Teilnehmerfelder jenseits der 300er-Marke sind schon ein Klasse für sich, mit der auch so mancher Volkslauf über die üblichen 10 Kilometer zufrieden wäre – besonders, da der Crosslauf in Deutschland eher ein Randdasein fristet und auch von Verbandsseite nicht sonderlich gefördert wird. Andere Länder wie die Benelux-Staaten, Großbritannien, Frankreich und Spanien sind da um Welten weiter – und die Erfolge im Mittel- und Langstreckenbereich geben ihnen recht. Auch Top-Stars wie Olympiasieger Mo Farrah (Großbritannien) sind zu ihrer Jugend- und Juniorenzeit oft auf dem Cross-Terrain unterwegs gewesen . . .

Doch zurück auf die regionale Ebene. Im Auftakt-Rennen über die Langstrecke (8,4 km) wurde gleich richtig Gas gegeben. Mit nur fünf Startern hielt sich hier die Resonanz zwar in Grenzen, doch die Qualität stimmte allemal. Der gebürtige Marokkaner Abdelkair Zaroual (LG Eintracht Frankfurt) setzte sich auf der ersten von vier zu laufenden Runden ab und lag schließlich mit 28:33 min. souverän in Front. Für den Schützling von Dietmar Stenzel war das nur ein flotter Trainingslauf, kann er doch eine Bestzeit von 30:35 min. über 10 000 Meter vorweisen. Als Zweiter folgte der Jugendliche Sebastian Buschbeck (HTG Bad Homburg), der zu den Männern „hochgemeldet“ hatte und starke 31:31 min. lief. Dritter im Ziel war Triathlet Michael Böhler von Gastgeber LG BSN in 32:36 min.

Auch der Sieg bei den Frauen ging von Liensa Gadisa (LG Eintracht Frankfurt/W20) an eine Athletin aus der „Stenzel-Truppe“. Für die Äthiopierin ist der Kurs „Am Sauerborn“ jedoch kein Neuland, gewann sie hier doch schon einmal als A-Jugendliche. Diesmal hatte sie mit 16:38 min. die 4,2 km der Frauen sicher im Griff. „Ich befinde mich momentan in der Ausbildung zur Zahnarzthelferin und kann deshalb nicht ganz so viel trainieren“, verriet Gadisa. Im Altersklassenbereich gefiel Petra El Alami (LG BSN) mit 18:35 min. als Meisterin der W35, Vereinskollegin Margret Göttnauer (LG BSN) setzte sich nach 19:02 min. in der W60 durch, Irmgard Weber (DJK Hattersheim/19:26) gewann die W55, und Corinna Pasche-Colloseus (TuRa Niederhöchstadt/20:32) freute sich über den Alterklassen-Sieg in der W40.

Die Männer-Mittelstrecke (3 km) wurde nach 10:44 min. eine Beute von Efrem Tecle Yehdego (LG BSN), der sich gegen Adrian Hüttel (LG Main-Taunus-West/10:47) und Thorsten Suthues (LG BSN/11:10) durchsetzte. Tecle Yehdego und Ermias Abrhaly (4. auf der Mittelstrecke) gehören zu den 16 Flüchtlingen aus Eritrea, die in Bad Soden vorübergehend eine Bleibe gefunden haben. Die beiden Läufer trainieren seit einiger Zeit bei der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain und konnten nun schon ihre ersten Erfolge feiern. „Wir hoffen, dass Tecle und Ermias nicht nur im Sport, sondern auch im richtigen Leben bei uns Erfolge haben werden“, sagte Frerk Meyer (LG BSN).

Beim Cross-Sprint über eine kleine Runde war Marius Welte (LG Eintracht Frankfurt) in 2:45 min. konkurrenzlos flott unterwegs, während es bei den Frauen durch Silke Dittombée und Eileen Müller (beide LG BSN) in 3:09 min. ein „totes Rennen“ gab.

Bei den Senioren (M30 bis M70) spielte Karl-Heinz Köhler (LG BSN) seine Erfahrung und sein Können aus. Schaute sich der M-50er auf der ersten von drei Runden den Rennverlauf noch ein wenig aus dem Hintergrund an, machte er auf Runde zwei und drei dann ernst. Mit 23:00 min. hatte er die Sache sicher im Griff und verwies Tim Lipecki (Hochheim/1. M40) mit 23:36 min. und Andreas Krebs (LG BSN/1. M45) mit 23:55 min. auf die nächsten Plätze. Das größte Feld gab es bei den B-Schülerinnen über 1,9 km, wo 43 (!) Mädchen die langen Nägel in die Spikes schraubten. Am Ende dominierte Camilla Küver von der TSG Niederhofheim (1. W12) mit 7:19 min. vor Charlotte Brühl (LG BSN/1. W13) in 7:29 min. sowie Dania Katharina Möller (Niederhofheim/2. W12) mit 7:48 min. Auch die 950 m der C-Schülerinnen waren mit 35 Läuferinnen stark besetzt. In die Siegerliste trug sich Joanne Kremer (TSG Niederhofheim/1. W11) mit 3:27 min ein und verwies Lisa Buellesfeld (TuS Kriftel/3:36/2. W11) sowie Hannah Bayer (DJK Hattersheim/3:38/1. W10) auf die Plätze.


FM