LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Peter Oberließen: Der Rekordmann

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 27.2.2015:

Lief in Kalbach deutschen Hallenrekord in seiner Altersklasse M 55: Peter Oberließen. Foto: Görlitz


In die Hallenmeisterschaften der Leichtathletik-Kreise Maintaunus, Hochtaunus und Wetteraus für Aktive, Jugend und Schüler waren auch die Titelkämpfe der Senioren (M/W 30 bis 80) integriert.

Main-Taunus.
Absoluter Höhepunkt der Veranstaltung war hier zweifelsfrei der Auftritt von Peter Oberließen.

Favorit in Erfurt

Der konditionsstarke Senior im Trikot der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain gab gleich von Beginn an des 800-m-Rennens kräftig Gas, hielt das Tempo über die vier Hallenrunden dann auch konstant hoch, was am Ende mit einem neuen deutschen Hallenrekord in der Altersklasse M 55 belohnt wurde. Damit brachte sich Peter Oberließen auch gleich in die Favoritenposition für die deutschen Hallen-Meisterschaften der Senioren an diesem Wochenende in Erfurt. Man darf über das Abschneiden des Titel-Aspiranten gespannt sein, da große Meisterschaftsrennen mit entsprechender Konkurrenz taktisch oft ganz anders gestrickt sind.

Zehnkämpfer Jörn Kämpken siegte über die 60 m Hürden der Männer (11,01 sec.) und hatte in der Altersklasse M 35 auch im Kugelstoßen (10,27 m) die Nase vorne. Einen Doppelsieg mit der Kugel feierten für die LG Eppstein/Kelkheim die M 40er Gerd Schmidt (11,16 m) und Andreas Lehmann (10,66 m). Stark auch Ulrich Broj (DJK Hattersheim), der sich in der Klasse M 35 über 60 m (8,03 sec.) und bei der Weitenjagd (5,45 m) in die Siegerliste eintrug.

Tanja Pinckert von der LG Eppstein-Kelkheim sicherte sich in der Klasse W 45 die Titel im Sprint und im Weitsprung. Gleich drei goldene Plaketten gab es für Ingrid Weber (ebenfalls DJK Hattersheim), die in der Altersklasse W 55 über 60 m (10,45 sec.). 200 m (36,28 sec.) und über die 800 m (3:01,59 min.) nichts anbrennen ließ.
(jp)
FM