LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Leichtathletik: Knapp am Podest vorbei

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 12.2.2015:

Steffen Trenk (links) und sein Teamkollege Sascha Turek von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain verpassten den dritten Platz bei den süddeutschen Titelkämpfen in Karlsruhe nur knapp. Fotos: Görlitz



















Die Messehalle in Karlsruhe war ein gutes Pflaster für die Leichtathleten der LG Bad Soden-Sulzbach-Neuenhain.

Bei den süddeutschen Meisterschaften konnte der langen Liste von guten Staffel-Ergebnissen ein weiteres starkes Resultat hinzugefügt werden. Das Quartett in der Besetzung Sascha Turek, Kai Strauch, Steffen Trenk und Alex Lierke liefen in Baden-Württemberg über 4x200 m in 1:33,14 min. als Vierte nur knapp am Podest vorbei. Die amtierenden hessischen Vizemeister (Mitte Januar in Hanau) mussten sich nur dem LAZ Saarbrücken (1:28,44 min.), der LG Region Karlsruhe (1:29,77 min.) und der LG OVAG Friedberg-Fauerbach (1:31,75 min.) geschlagen geben. Die vier Jungs waren mit ihrer Zeit jedoch nicht ganz zufrieden, war man bei der „HM“ doch knapp 1,5 Sekunden schneller unterwegs.

Wechsel-Chaos

Mit der Zeit von Hanau hätte man in Karlsruhe dann sogar „Bronze“ geholt. Lag es eventuell daran, dass es hier sechs anstelle der sonst vier üblichen Rundbahnen gab, was bei den Wechseln stellenweise ein ziemliches Chaos verursachte und so eventuell eine bessere Zeit verhinderte? Trotzdem ist das LGBSN-Resultat immerhin noch die zweitbeste über diese Strecke erzielte Zeit.
FM