LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Kai Strauch läuft auf das Treppchen

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 24.1.2015:

Kalbach. Nur eine Woche nach den Aktiven ging es im Sportzentrum Kalbach bei den Leichtathleten der A-Jugend unter dem Hallendach um die Titel auf Hessenebene. Mit nur einer silbernen Medaille war die Ausbeute eher überschaubar.

Nicht sehr verwunderlich war, dass das Edelmetall wieder einmal über 400 m gewonnen wurde – ist diese Strecke doch eine der Paradedisziplinen der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain. Kai Strauch, der sich am Wochenende zuvor in der Männerklasse einem gelungenen Formtest unterzogen hatte, war nun erfolgreich. Bei seinem erst zweiten Hallenrennen über 400 m zeigte er einen fast perfekten Lauf, der mit starken 50,81 sek. (gleichzeitig Vereinsbestleistung) belohnt wurde. Der Sieger Tilman Garthe (LG Eder) war mit 50,37 sek. gar nicht so weit weg. Von hinten drohte durch Marvin Kappes (ASC Darmstadt/51,96 sec.) keine Gefahr.

Knapp 24 Stunden nach den 400 m schnürte Strauch am Sonntag über 800 m erneut seine Spikes. Es war ein typisches Meisterschaftsrennen mit viel Gerangel und Schubsereien in den engen Hallenkurven. Trotzdem überzeugte Kai mit starken 2:00,19 min. als Fünfter. Mit diesen beiden Resultaten vom Wochenende steigerte der Bad Sodener seine beiden erst in diesem Jahr aufgestellten persönlichen Bestmarken noch einmal deutlich. Für den derzeitigen Trainingsstand hat Strauch das Maximum herausgeholt. Niklas Becker (TG Zeilsheim) qualifizierte sich mit 7,66 sek. in der ersten Runde für den 60-m-Zwischenlauf. Dort steigerte er sich zwar auf 7,60 sec., was jedoch nicht fürs Finale reichte. Hierfür wäre eine Zeit von 7,23 sec. nötig gewesen.

Die Hessenmeiserschafts-Norm hatten bei der weiblichen A-Jugend drei Sprinterinnen gepackt. Naomi Heidrich (8,38 sek./Bestzeit), Victoria Bruckert (8,47 sek./noch B-Jugend) und Vivien Wagner (8,84 sec./auch B-Jugend) waren zwar nur im Vorlauf mit von der Partie – sammelten aber hier wertvolle Wettkampferfahrung auf hochklassiger Ebene. Naomi Heidrich holte auf der Hallenrunde mit 27,66 sek. ihre zweite Bestmarke, Victoria Bruckert wurde mit 28,19 sec. gestoppt. Die junge Staffel der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain zog sich in der Besetzung Naomi Heidrich, Natascha Seifert, Victoria Bruckert und Julia Koß über 4x200 m in 1:52,61 min. als Achte wacker aus der Affäre. Das flinke Quartett konnte eine der begehrten HM-Urkunden in Empfang nehmen, die es nur für die ersten Acht gibt.
(jp)
FM