LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Trenk und Co. sprinten in Kalbach zum Sieg

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 7.1.2015:

Frankfurt.

In einem starken Teilnehmerfeld von 537 Athleten behaupteten sich die heimischen Starter beim großen Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt in Kalbach.

Die LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain holte gegen starke Konkurrenz einen Sieg. Die 4 x 200 m-Staffel mit Sascha Turek, Steffen Trenk, Kilian Gautsch und Heinrich Löher siegte vor der LG Sieg und Biebesheim-Eschollbrücken. Die Staffel verpasste eine neue Vereinshallenbestleistung nur, weil bei einem Wechsel eine später disqualifizierte Staffel die Bad Sodener fast zum Stehen brachte.

Steffen Trenk verbesserte sich über 60 m um eine zehntel Sekunde und erreichte das Finale, in dem er als bester Hesse mit einem starken Start mit 7,09 Sekunden einen guten fünften Platz holte. Damit entthronte er als neuer Vereinsbester den heutigen Trainer Christian Müller um sieben hundertstel Sekunden. Sascha Turek verpasste über 60 Meter den B-Endlauf nur um eine hundertstel Sekunde. Kilian Gautsch lief ebenfalls eine persönliche Bestzeit. Thomas Riehm (TuS Kriftel/7,56 sek.) und Patrick Gottschalk (TG Zeilsheim/7,58) schieden im Vorlauf aus. Über 200 m lief er technisch sauber, schneller als im Freien und mit 22,39 Sekunden eine weitere Vereinsbestzeit. Dies reichte zum vierten Platz. Heinrich Löher verfehlte dort nur knapp seine Bestzeit.

Silke Dittombée, die über 400 Meter Hessenmeisterin geworden war, überzeugte auf der ungewohnten Strecke über 800 Meter. Mit einem tollen Tempolauf musste sie sich erst nach 700 Metern der Siegerin geschlagen geben. Mit 2:19,69 Minuten erzielte sie nicht nur eine Hallenvereinsbestzeit, sondern auch die Qualifikationsnorm für die süddeutsche Meisterschaften.

Kai Strauch startete in seinem ersten Wettkampf als A-Jugendlicher über 800 Meter. Mit neuer Vereinshallenbestzeit belegte er einen glänzenden zweiten Platz, war aber trotzdem nicht ganz zufrieden. Er wollte erstmals unter zwei Minuten laufen, was ihm aber mit 2:00,88 Minuten nur deshalb nicht gelang, weil der vor ihm liegende Athlet in der dritten Runde direkt vor der Kurve die Geschwindigkeit herausnahm und ausstieg.

Abdellah Jaarani (TG Schwalbach) erreichte über 60 und 200 Meter zwei 15. Plätze. Über 200 Meter lagen Johannes Nortmeyer (TSG Niederhofheim) und Stefano Butifar (TuS Kriftel) auf den Plätzen 11 und 13 vor ihm. Einen vierten Platz erreichte Kai Belzner (TSG Niederhofheim) im Kugelstoßen mit der Weite von 11,30 Metern. Über 60 m Hürden wurde er Zwölfter. In der Klasse U 20 hatte sich Niklas Becker von der TG Zeilsheim für die Zeitläufe qualifiziert, trat dort aber nicht an.

Anne Reuschenbach (LG BSN), MTK-Leichtathletin des Jahres 2013, war nach ihrer Babypause wieder am Start und verpasste das Podest im Kugelstoßen nur knapp.

Miriam Marzouk (TSG Niederhofheim) erreichte bei der weiblichen U 18-Jugend im Kugelstoßen den 15. Platz. Ihren ersten großen Wettkampf bestritt für die LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain Sprinterin Laura Sophie Böck (W 14), die über 60m bei den bis zu drei Jahre älteren B-Jugendlichen antrat und starke Vierte wurde. Mit 8,78 Sekunden lief sie unter die ersten Zehn der Vereinsbestenliste ihrer Altersklasse.

FM