LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

400-m-Lauf eine Stärke

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 28.6.2014:

Die Teilnehmer an den hessischen Meisterschaften der Leichtathletik hatten in Wetzlar eine toll präparierte Anlage von der Stadt zur Verfügung gestellt bekommen.

Main-Taunus. Die Leichtathletik wird in Wetzlar groß geschrieben, und verdientermaßen hat die Stadt den Zuschlag für die deutschen U 23-Meisterschaften im nächsten Jahr erhalten. Bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter dann besser ist als bei den Hessenmeisterschaften, die sich kalt und teilweise sehr ungemütlich präsentierten. Dennoch waren es für die Athleten aus der Region erfolgreiche Meisterschafte. Wie gemeldet, triumphierte Sprinter Felix Göltl aus Kriftel mit einem Doppelsieg, auch Konstantin Steinfurth (LG EH) wurde im Hammerwerfen der U 18 Hessenmeister. In dieser Disziplin bei den Herren gab es Silber für den Unterliederbacher Sebastian Lenz (LG EF), und die talentierte Anika Jürß (TG Unterliederbach) holte sich im Hammerwerfen eine Bronzemedaille.

Das stärkste Aufgebot aus dem Kreis hatte einmal mehr die LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain, die ebenfalls eine Hessenmeisterin stellte. Als beste Langsprinterin der Meldeliste über 400 m bei den Frauen musste Silke Dittombée mit dem Favoritendruck vor ihrem Finale umgehen. Nach einer verhaltenen ersten Hälfte mit Gegenwind auf der Gegengeraden, kämpfte Dittombée auf der Zielgeraden Insa Schütze vom Wiesbaden LV nieder und strahlte nach ihrem dominanten Zielsprint über beide Ohren. „Ich hatte vor dem Lauf das Gefühl von Pudding in den Beinen. Fantastisch, dass meine Beine trotzdem wussten, wie man sehr schnell läuft“, fasste die glückliche Hessenmeisterin ihre Gefühlslage zusammen. Ihr nächster Start ist bei den süddeutschen Meisterschaften in Regensburg. In Dittombées Sog lief Staffelpartnerin Natascha Seifert (eigentlich noch U20) auf einen ausgezeichneten vierten Platz mit neuer Bestzeit von 59,70 sec., ist nun zweitschnellste Hessin der U20 und darf ebenfalls in Regensburg starten.

Bei den Frauen war für Fee Müller trotz Bestzeit über 200 m (27,19 sec.) im Vorlauf Endstation, ebenso über 100 m, wo sie mit 13,34 sec hauchdünn an ihre Bestleistung herankam. Eileen Müller litt bei den Frauen ebenfalls unter dem Wind, konnte aber über 1500 m mit taktischem Geschick und Windschattenlaufen ihre Bestzeit auf 5:12,10 verbessern und wurde gute Siebte. In der U18 über 200 m schaffte es Naomi Heidrich ins B-Finale und lief als Vierte eine neue persönliche Bestleistung mit 26,44 sec. Das gelang auch Victoria Bruckert mit 26,87 sec. als Sechste. Paula Wendt (27,03) und Viktoria Hofherr (27,58) gelangen im Vorlauf ebenfalls Bestzeiten.

Bei den Männern schaffte es Alexander Lierke ins B-Finale über 200 m und wurde Vierter, auch über 400 m war er unterwegs und belegte einen guten Platz sechs, war aber mit seiner Zeit (51,32) nicht ganz zufrieden. Über 200 m lief Steffen Trenk bis 150 m sehr schnell, musste aber die letzten 50 m bis zum Ziel ausrollen und konnte trotz respektabler 22,62 sec. im B-Finale wegen Rückenbeschwerden nicht starten.

Stark aufgestellt war der Kreis über 400 m der männlichen U18. Hinter dem zweitplatzierten Frederic Illig (SV ISF Sindlingen/50,95 sec.) wurde Kai Strauch (LG BSN/50,99) Dritter, der Sindlinger Louis Illig (51,82) landete auf Rang fünf.

Aus der Ergebnisliste

Frauen

400m: 1. Silke Dittombée 56,52 sec., 4. Natascha Seifert 59,70.
800m: 11. Eileen Müller 2:28,60 min.
1500m: 7. Eileen Müller 5:12,04.
Weitsprung: 12. Fee Müller 4,99 m, alle LG BSN.

Männer

100m: 1. Felix Göltl (Kriftel/LG OVAG Friedberg-Fauerbach) 10,42 sec.
200m: 1. Göltl 21,22 sec.. 200 m, B-Finale: 4. Alexander Lierke (LG BSN) 22,76. 400m: 6. Lierke 51,32 sec., 15. Patrick Gottschalk (TG Zeilsheim) 54,74.
110m Hürden: 4. Sebastian Strenkert (Neuenhain/LG EF) 16,70 sec.
Kugelstoßen: 5. Jens-Philipp Engelmann (TV Okriftel) 13,65 m.
Diskuswurf: 4. Engelmann 40,76 m.
Hammerwurf: 2. Sebastian Lenz (Unterliederbach/LG EF) 63,70 m.
Speerwurf: 5. Pascal Thaler (TSG Marxheim) 47,96 m.

Jugend U18

400m: 2. Frédéric Illig (SV ISF Sindlingen) 50,95 sec., 3. Kai Strauch (LG BSN) 50,99., 5. Louis Illig (SV ISF Sindlingen) 51,82, 15. Stefano Butifar (TuS Kriftel) 55,70.
800m: 6. Kai Strauch 2:02,51 min,
1500m: 7. Cuadrado 4:27,74 min.
Hammerwurf: 1. Konstantin Steinfurth (LG Eppstein-Hornau) 62,38.

Weibliche U18

200m, B-Finale: 4. Naomi Heidrich 26,44 sec., 6. Victoria Bruckert 26,87 beide LG BSN.
400m: 8. Nadine vom Hofe (DJK Flörsheim) 1:01,96 min.
Hammerwurf: 3. Anika Jürß (TG Unterliederbach) 43,08.

FM