LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Titel für Wagner und ein Trio

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 11.9.2014:

Erschöpft, aber zufrieden: Klaus Wagner, Irene Bell, Judith Schleifer, Gabi Baltruschat und Margret Göttnauer (von links),


Deutsche Meisterschaften im Straßenlauf
















Die Zuschauer-Kulisse ließ für den Geschmack der Teilnehmer etwas zu wünschen übrig, die Leistungen der Starter von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain bei den deutschen Meisterschaften im 10-Kilometer-Straßenlauf in Düsseldorf aber stimmte

Bad Soden. Die Zuschauer-Kulisse ließ für den Geschmack der Teilnehmer etwas zu wünschen übrig, die Leistungen der Starter von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain bei den deutschen Meisterschaften im 10-Kilometer-Straßenlauf in Düsseldorf aber stimmte. Rund 350 Läufer waren angetreten, gut ein Drittel musste das Rennen wegen der hohen Temperaturen vorzeitig beenden. Der flache, recht eckige Rundkurs war fünfmal zu durchlaufen und bot angesichts der Startzeit von 14.30 Uhr kaum Schatten.

Klaus Wagner wurde in der Altersklasse M 70 mit der für die Hitze sehr guten Zeit von 41:39 min. deutscher Meister mit deutlichem Abstand vor dem Zweiten. Das Ergebnis ist umso bemerkenswerter, als sich Wagner während des Einlaufens bei einem Sturz, den ein querlaufender Hund verursachte, an Hüfte und Fußknöchel verletzte. Trotz dieses Handicaps siegte er unangefochten, wenn auch unter Schmerzen. Ebenfalls mit einem deutschen Titel in der Teamwertung der Altersklasse W45/50 krönten Gabi Baltruschat, Irene Bell und Judith Schleifer ihren Lauf. Schnellste des Trios war Gabi Baltruschat in 40:41 min. vor Irene Bell (42:29) und Judith Schleifer (44:13). Die Zeiten bedeuteten die Plätze 5, 11 und 12 in den Altersklassen. Margret Göttnauer wurde Vierte in der W 60 in 46:23 min.

FM