LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Den Kreisrekord geknackt

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 14.6.2014:

Gut lachen hat Silke Dittombée: In Rehlingen gelang ihr ein Kreisrekord über 400 m.
























55,50 Sekunden: Mit dieser Zeit wird die Athletin von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain jetzt an der Spitze der Bestensliste des Kreises geführt.

Bad Soden. Unter dem Motto „Weltklasse im Saarland“ treffen sich seit Jahren viele gute Athleten beim Internationalen Pflingspsortfest in Rehlingen. Bei der 50. Auflage unter anderem am Start: Weitspringer Christian Reif, der mit 8,00 m einen Stadionrekord aufstellte, und Weltmeister David Storl (LAC Erdgas Chemnitz), der im Kugelstoßen mit neuer deutscher Jahresbestleistung von 21,15 m vor Olympiasieger Tomasz Majewski (Polen/20,28) siegte. Im 400-m-Sprint war die derzeit schnellste heimische Sprinterin Silke Dittombée (LG BSN) am Start. Nach ihren exzellenten Zeiten in Weinheim war sie mit etwas Glück in das Starterfeld gerutscht. Die Bedingungen waren bei fast 40 Grad Hitze schwierig. Der leichte Wind tat zwar gut, wehte den Langsprintern auf der Zielgerade aber entgegen. Silke Dittombée passierte im B-Lauf die 200 -m-Marke knapp unter 26 Sekunden und hatte nach einem kräftezehrenden Finish im Ziel des 400-m-Laufs ihren zwei Jahre alten Kreisrekord auf 55,50 sec. verbessert. Hinter Victoria Ohuruogu (England) und Rani Nagels (Belgien) wurde sie Dritte und schob sich in der Addition beider Läufe auf Rang acht. Zudem erreichte sie auch über 400 m die Norm für die deutsche Meisterschaft in Ulm, was ihr über 200 m schon gelungen war. „Ich kann es gar nicht glauben, dass ich dieses Jahr alle beiden Normen schon Anfang Juni geschafft habe. Jetzt möchte ich gesund und gut bis zur DM durchkommen und noch die persönliche 200-m-Bestzeit verbessern“, sagte sie.

FM