LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Silke Dittombée trotzt den widrigen Bedingungen

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 10.5.2014:

Bad Soden.

In diesem Jahr wählte Sprinterin Silke Dittombée einen anderen Saisoneinstieg. Sie wollte sich früh mit starken Gegnerinnen messen und startete bei der Bahneröffnung der MTG Mannheim.

Dort hatte sie wie ihre Konkurrenten mit den kalten Temperaturen und Dauerregen zu kämpfen. Gute Zeiten waren daher nicht möglich. Zudem sorgte ein großes Teilnehmerfeld dafür, dass es zu einer Verzögerung von einer Stunde kam. Das permanente Aufwärmen forderte die Athleten.

Dennoch lieferte Silke Dittombée einen flotten Saisoneinstieg über 100 und 200 Meter ab. Mit 12,40 Sekunden über 100 Meter lag sie nur drei Zehntel über ihrer persönlichen Bestzeit und siegte dabei deutlich vor der Zweitplatzierten Larissa Kaufmann (12,89/LG Region Karlsruhe). Über 200 Meter gewann Dittombée überlegen mit 24,85 Sekunden. Dort fehlen ihr kaum mehr drei Zehntel zur Norm für die deutschen Meisterschaften der Frauen. Auch über 400 Meter war sie in Mannheim erfolgreich. Gegen starke Konkurrenz siegte sie mit 56,23 Sekunden, hat dort noch 58 Hundertstel Sekunden Rückstand auf die deutsche Norm
FM