LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Mächtig gute Männer (Kreismeisterschaften)

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 7.5.2014:

Fast 250 Teilnehmer gaben bei den gemeinsamen Leichtathletik-Meisterschaften der Kreise Main-Taunus und Hochtaunus im Sulzbacher Eichwald-Stadion mehr als 600 Meldungen ab und sorgten für ein volles Haus.

Sulzbach. Wenn das kein starker Auftritt war: Bei den Männern tütete Steffen Trenk (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain) als Doppelsieger über 100 m und 200 m mit 11,20 sec. und 22,54 sec. sicher die Qualifikationsnormen für die süddeutschen Junioren-Meisterschaften Ende Juli in Augsburg ein. Auch der Auftritt der flotten LG-BSN-Staffel (Turek, Trenk, Gautsch, Lierke) über 4x100 m in 43,94 sec. konnte sich allemal sehen lassen. Sebastian Bienert (LG BSN) schaffte über 800 m (2:04,34 min.) und 1500 m (4:29,46 min.) das Double.

Die 5000 m wurden in 17:18,91 min. eine Beute von Claudio de Benedictis (DJK Hattersheim). Sein Teamkollege Andre Bienek holte mit 5,83 m den Weitsprungsieg, und Sascha Klinger (TV Okriftel) flog als bester Hochspringer bei 1,75 m über die Latte. Zehnkämpfer Jens-Philipp Engelmann (TV Okriftel) gefiel beim Kugelstoßen und Diskuswerfer mit Siegesweiten von 13,32 m und 44,58 m. Pascal Thaler (TSG Marxheim) verfehlte beim Speerwerfen mit guten 49,71 m nur knapp die 50er-Marke.

Ein trauriges Bild bot sich bei der A-Jugend, wo Nils Ihlefeld als einziger Starter aus dem Kreis gemeldet hatte. Der Nachwuchsmann vom TV Okriftel gewann damit konkurrenzlos die 400 m (61,28 sec.), den Weitsprung (4,79 m) und das Kugelstoßen (9,01 m). Die Sprintstaffel der Startgemeinschaft Kriftel-Niederhofheim-Schwalbach (Reinhart, Belesner, Zorlu, Marzouk) wurde über 4x100 m mit 52,11 sec. gestoppt.

Ein strammes Programm mit fünf Starts hatte sich bei der B-Jugend Abdelilah Jaarani (TG Schwalbach) auferlegt. Die Titel über 100 m (12,08 sec.), 200 m (24,92 sec.) sowie mit der Startgemeinschaft Kriftel-Niederhofheim-Schwalbach (Cheikhi, Jaarani, Nortmeyer, Butifar) in 48,11 sec. über 4x100 m waren eine tolle Ausbeute für Jaarani. Hinzu kamen Platz zwei im Weitsprung sowie Rang drei über 400 m. Kai Strauch (LG BSN) durfte nach sehr guten 2:02,44 min. über 800 m ganz oben aufs Siegertreppchen klettern, was seinem Vereinskollegen Luis Cuadrado mit 4:34,21 min. auch über 1500 m gelang. Florian Buschbeck (LG Eppstein-Hornau) verbuchte mit 1,65 m den Sieg im Hochsprung. Stefano Butifar (TuS Kriftel) flog mit 5,56 m zum Weitsprungsieg und gehörte als Schlussläufer der siegreichen 4x100 m-Staffel (SGem. Kriftel-Niederhofheim-Schwalbach/48,11 sec.) an. Über 100 m, 200 m und 400 m sicherte er sich noch dreimal Silber. Konstantin Steinfurth (LG Eppstein-Hornau) überzeugte beim Kugelstoßen (14,22 m) und Diskuswerfen (42,22 m), während Mark Marzouk (TSG Niederhofheim) mit 42,77 m das Speerwerfen dominierte.

Bei den Schülern M15 gab Milan Zengeler (LG BSN) den Ton an und holte sich Titel über 100 m (12,22 sec.), 300 m (38,97 sec.), 80 m Hürden (12,22 sec.) und im Diskusring (30,14 m). Das Bad Sodener Talent wurde zudem Zweiter beim Speerwerfen und im Kugelring. Marc Seelmann (TV Okriftel) hatte mit 1,63 m und 4,92 m den Hoch- und Weitsprung im Griff und lief in der erfolgreichen 4x100 m-Staffel der Startgemeinschaft Untermain (Herglotz, Seelmann, Bartnik, Czoik/52,19 sec.) mit. Gleich sechs Starts absolvierte Kai Belzner (TSG Niederhofheim), der mit 11,26 m im Kugelstoßen und 35,87 m beim Speerwerfen siegte. Seine Medaillensammlung komplettierte er mit dreimal Silber (80 m Hürden, Hochsprung, Diskuswerfer) sowie einmal Bronze (100 m).

In der M14 war es nur Maximilian Czoik (TV Okriftel), der sich an den Start „verirrte“ und mit soliden 12,87 sec. die 100 m gewann. Im Vorlauf war noch Philipp Herglotz (TVO/13,92 sec.) dabei, sonst glänzte hier der Main-Taunus-Nachwuchs durch Abwesenheit.
FM