LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

8 Medaillen für die LG BSN bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf

Artikel aus der Bad Sodener Zeitung vom 8.10.2014:













































Die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften am 21.9.2014 in Schwalbach standen wettermäßig unter keinem guten Stern. Wie schon so manches Mal machte der Regen den Athletinnen und Athleten einen Strich durch die Rechnung. Aus Sicherheitsgründen musste der Hochsprung flächendeckend ausfallen – aus 5- wurden 4-Kämpfe und aus 4- wurden 3-Kämpfe. Aber alle Beteiligten hielten ansonsten durch und so konnten in allen Disziplinen die Kreismeister und Platzierte ermittelt und geehrt werden.

Viele Athletinnen und Athleten der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain hatten die Saison bereits nach den letzten großen Meisterschaften beendet, für andere war es noch einmal Gelegenheit, ihre Leistungen zu verbessern oder aber ganz andere Disziplinen zu probieren. Einige absolvierten nur einige Disziplinen des jeweiligen Mehrkampfes und kamen so nicht in die Wertung. Und Hessenmeister Milan Zengeler vertrat am gleichen Tag die Farben Hessens beim Verbändekampf in Bayern. Aufgrund all dieser Faktoren war die Starterliste der LG etwas ausgedünnt und mithin auch die Erfolgsbilanz nicht so wie in 2013. Aber – und man glaubt es kaum – hatten die meisten trotz des Regens viel Spaß, gab es doch immerhin noch die eine oder andere persönliche oder immerhin eine Saisonbestleistung.

Steffen Trenk - sonst als Sprinter unterwegs - bei den Männern, Trainerin Sabine Müller bei den Frauen und die beiden U 18 Jugendlichen Naomi Heidrich und Kai Strauch, sonst auf den mittleren Laufstrecken zu Hause, - das waren die Sieger der LG in den Mehrkämpfen. Zwei 2. Plätze und 2 x Platz 3 sorgten für weitere Podiumsplätze. Die Erfolgsbilanz wurde abgerundet durch weitere 4 Endkampfplätze (Plätze 4-8). Ex LGlerin und Gaststarterin Ellise Meyer (jetzt USC Freiburg) bestritt außer Konkurrenz zusammen mit Sabine Müller den Dreikampf der Frauen und erzielte dabei eine persönliche Bestleistung.

FM