LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Tolles Debüt für Siebeneicher und Co.

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 27.6.2013:


Nils Siebeneicher von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain (LG BSN) sorgte bei den hessischen Meisterschaften im Blockwettkampf für das beste Resultat der Nachwuchs-Leichtathleten aus dem Main-Taunus-Kreis.

Main-Taunus. Im Blockwettkampf Lauf (80 m Hürden, Weitsprung, 100 m, Ballwurf, 2000 m) der Altersklasse M12 holte sich Siebeneicher den zweiten Platz. Mit schnellen 7:19,88 min. über 2000 m sowie 48 Metern im Ballwurf sammelte er viele Punkte und lag am Ende mit 2099 Zählern nur 30 Punkte hinter dem Sieger. In der Mannschaftswertung setzte er mit Andrej Seifert und Johannes Buschbeck noch einen drauf: Das Trio von der LG BSN wurde hessischer Mannschaftsmeister der U14 - ein prächtiger Erfolg angesichts der Tatsache, dass es für alle drei Talente die erste Landesmeisterschaft war.

Im Blockwettkampf Basis (75 m, 60 m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 2000 m) der M13 schaffte es Johannes Buschbeck trotz angeschlagener Gesundheit mit 2200 Punkten auf Rang neun, Andrej Seifert wurde mit 2108 Punkten 20. Dahinter landeten ihre Mannschaftskameraden Daniel Schön (1990 Punkte) auf Platz 27, Niklas Imhof (1953) auf Platz 30 und Malte Zimmermann (1884) auf Platz 35.(M13), die gemeinsam mit 5827 Punkten noch den siebten Platz von zwölf Teams in der Mannschaftswertung erreichten. Milan Zengeler (LG BSN) setzte ein Ausrufezeichen bei den Schülern der M14. Im Blockwettkampf Wurf (80 m Hürden, Weitsprung, 100 m, Kugelstoß, Diskuswurf) erzielte er eine neue persönliche Bestmarke von 2386 Punkten sowie zwei gute neue Bestleistungen über die 80 m-Kurzhürden in 13,25 sec. und im Diskuswurf mit 26,83 m. In der gleichen Altersklasse gelang Patrick Hessami von der TSG Niederhofheim im Blockwettkampf Lauf (100 m, 80 m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 2000 m)) ebenfalls ein prächtiges Ergebnis. Er wurde Siebter mit 2227 Punkten und verbesserte dabei im 2000-m-Lauf als Zweiter seiner Altersklasse in 6:35,38 min. den Kreisrekord.

Im größten Teilnehmerfeld mit hoher Leistungsdichte belegte Kira Wagemans (LG BSN) beim weiblichen Nachwuchs W13 (75 m, 60 m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 2000 m) den zwölften Platz mit 2350 Punkten und fünf neuen persönlichen Bestleistungen. Der Wettkampf begann um 11 Uhr und endete mehr als sechs Stunden später. Herausragend ihr Weitsprung mit 4,73 m und ihre um 20 Sekunden verbesserte Zeit über die 2000m. Ebenso gut lief es für Lara Kohlenbach, die erst seit sieben Monaten Leichtathletik macht und mit 2025 Punkten auf Platz 20 die 2000er-Grenze durchbrach. Zusammen mit Francesca Iannace (1992 Punkte/Rang 53) belegten Kohlenbach und Wagemans in der Mannschaftswertung Platz acht unter 19 Teams. Auch zwei Mädchen von der TuS Kriftel waren in der W13 angetreten: Ann-Kathrin Kuhl wurde 23. (2221 Punkte), Anna Wandschura erreichte Rang 52 (2009). Die Ergebnisse komplettierten Jasmin Schön (LG BSN/1991), die 54. der W13 wurde, und Charlotte Hünewald (LG BSN/1993) und Christina Richter (LG BSN/1871) als 34. und 39. der W12.

FM