LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Eine ganz bemerkenswerte 4x400-m-Staffel

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 26.6.2013:

Einen schönen Erfolg konnten die Langsprinterinnen der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain bei den hessischen Langstaffel-Meisterschaften in Viernheim bejubeln.

Viernheim. Einen schönen Erfolg konnten die Langsprinterinnen der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain bei den hessischen Langstaffel-Meisterschaften in Viernheim bejubeln. Das Quartett in der Besetzung Julia Koß, Ann-Kathrin van Halem, Viktoria Hofherr und Victoria Bruckert stürmte über 4x400 Meter der weiblichen A-Jugend in 4:18,99 min. zur Silbermedaille. Das Rennen gewann in 4:12,81 min. die TG Camberg, Rang drei ging mit 4:29,24 min. an die LG Odenwald. Die Bad Sodener Mädchen konnten damit zwar nicht den Titel ihrer älteren Mannschaftskameradinnen aus dem Vorjahr verteidigen, knüpfen aber mit ihrer Platzierung an die große Tradition der weiblichen 4x400-m-Staffeln der LG Bad Soden/Sulzbach/ Neuenhain an, die schon mit Hessenmeisterschaften, Kreisrekorden und Spitzenplatzierungen bei verschiedenen Meisterschaften glänzten. Nun also ein weiterer zweiter Platz auf dieser nicht zu Unrecht so gefürchteten Stecke, die schon so viele denkwürdige Staffelrennen gesehen hat. Das Bemerkenswerte der jungen Staffel ist, dass alle vier Läuferinnen noch der Altersklasse U18 angehören, Victoria Bruckert sogar noch der U16. Ebenso imponierend: Bis auf Startläuferin Julia Koß bestritten alle ihren ersten 400-m-Lauf überhaupt. Victoria Bruckert hatte immerhin schon Platz sieben bei den hessischen U 16-Meisterschaften über die 300 Meter belegt. Aber die 400 Meter sind doch noch mal ein anderes Kaliber.

FM