LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Die Beste: Camilla Küver (Kreisschülermeisterschaften)

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 19.6.2013:

Junge Niederhofheimerin stellt Weitsprung-Kreisrekord von 1994 ein

Es tut sich etwas beim Nachwuchs des Leichtathletikkreises Main-Taunus.


Main-Taunus. Die Leistungen bei den Kreisschülermeisterschaften im Sportpark Heide haben gezeigt, dass es etliche Talente - quer durch die Vereine und die Disziplinen - gibt, die für die Zukunft hoffen lassen. Herausragend der Auftritt von Camilla Küver in der Altersklasse W10. Die junge Athletin von der TSG Niederhofheim gewann drei Titel mit Bestleistungen. Den 50-m-Sprint absolvierte sie in 7,93 Sekunden, für den 800-m-Lauf benötigte sie 2:50,76 Minuten, im Weitsprung stellte sie mit 4,33 m den Kreisrekord von Natalie Rosenow aus dem Jahr 1994 ein.

Ebenfalls drei Titel gab es für Lennard Zappey von der LG Eppstein-Hornau, der in der Altersklasse M10 glänzte: 7,70 Sekunden über 50 m, 4,36 m im Weitsprung und 43 Meter beim Ballwurf lassen sich sehen. Auch die drei Siege von Klara Vorwerk (LG Bad Soden/(Sulzbach/Neuenhain) in der W11 sind bemerkenswert, zumal sie den Endlauf über 50 m trotz Fehlstarts und Stolperer gewann. Zudem war sie im Weitsprung (4,28 m) sowie im 800-m-Lauf vorn. Fabio Cacioppo von der TSG Marxheim holte sich in der M11 die Titel über 800 m, im Weitsprung und im Hochsprung.

Die Liste der Doppelsieger führt Ann-Kathrin Kuhl von der TuS Kriftel an, die den Ballwurf in der W13 mit neuem Kreisrekord von 42,50 m gewann und zudem über 75 m erfolgreich war. Ihr Vereinskameradin Illektra Catjivassiliu siegte im 75-m-Lauf und im Weitsprung der W12. Zwei erste Plätze erzielte auch Nils Siebeneicher (LG BSN), der in der M12 mit 48,00 m den Ballwurf sowie den Weitsprung gewann. Auch Vereinskamerad Johannes Buschbeck trug sich zweimal in die Siegerliste ein. Bei den Jungen M13 war er im Weitsprung (5,14 m) vorn und über 75 m, jeweils dicht gefolgt von Niklas Imhof. Neben diesen beiden erreichten auch Daniel Schön und Malte Zimmermann aus der Trainingsgruppe von Judith Wagemans den Endlauf, so dass es nicht verwundert, dass diese Vier auch souverän die Staffel über 4x75 m gewannen. Eine Verbesserung der Bestzeit, mit der sie die aktuelle hessische Bestenliste anführen, war jedoch ob der Aschenbahn und Windverhältnisse nicht möglich.

Bei den Schülerinnen W13 gewann Kira Wagemans (LG BSN) die Weitsprung-Konkurrenz mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,65 m. Dr. Tobias Siebeneicher seit kurzem unterstützt in Bad Soden das Training von Judith Wagemans im Bereich Wurf, was sich bei allen jungen Athleten auszahlt, unter anderem bei Kira Wagemans, die auch im Ballwurf mit 36,50 m eine neue Bestleistung aufstellte - eine prima Steigerung im Hinblick auf ihre Teilnahme an den hessischen Blockmeisterschaften.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge zog Kreisvorsitzender Wolfgang Steinfurth Bilanz der Kreis-Schülermeisterschaften. Positiv: „918 Meldungen - 2012 waren es 770 - von 16 Vereinen zeigten, dass der Trend weiter aufwärts geht“, freute sich Steinfurth. Die großen Teilnehmerfelder in der Altersklasse W14 (185 Meldungen) wurden sogar noch von den Klassen W12 und M12 (274) übertroffen. Zum Leidwesen von Steinfurth fielen wegen starkem Regen und Gewitter aber die Wettbewerbe des zweiten Tages in den jüngsten Nachwuchsklassen aus. (Siehe Ergebnisse)


FM