LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Titelkämpfe unter Wasser

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 23.5.2013:

Die gemeinsamen Leichtathletik-Meisterschaften der Kreise Main- und Hochtaunus im Sulzbacher Eichwald-Stadion litten unter den Wetterkapriolen.

Sulzbach. Am ersten Tag wurden nur zwei Disziplinen teilweise durchgeführt, ehe ein sintflutartiger Dauerregen einsetzte, der die Bahn nahezu komplett knöcheltief unter Wasser setzte und eine Streichung des restlichen Programms nach sich zog. „Wir hatten vor drei Jahren in Schwalbach und im vergangenen Jahr in Hofheim schon Ausfälle, aber so etwas wie in diesem Jahr habe ich noch nie erlebt. Beim Kugelstoßen haben die Wertungsrichter die Kugeln nicht mehr gefunden“, berichtet Wolfgang Steinfurth, Vorsitzender des Leichtathletik-Kreises Main-Taunus. Er plant, die Lauf- und Sprungwettbewerbe beim Kreis-Schülermannschaftsvergleich nachzuholen. Dieser Wettkampf, der ebenfalls in Sulzbach stattfinden wird, wurde vom 30. Juni auf den 14. September verlegt. Bei den Senioren-Wettkämpfen für die Wurfspezialisten am 17. August in Münster sollen die ausgefallenen Wurfdisziplinen nachgeholt werden. „Wir werden darüber im Vorstand reden, aber das ist die einzige Chance. Die Athleten wollen gerne starten, und uns fehlt das Meldegeld“, erklärt Steinfurth.

Bei den Aktiven fehlten viele Starter der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain wegen der Hochzeit von Trainer Jochen Dittombee und Silke Pufahl. „Im Aktivenbereich waren wir zufrieden“, sagt Steinfurth dennoch, „vor allem die Damen waren gut besetzt“. Über 100 Meter der Männer gab es einen Dreifach-Triumph für die Sprinter aus dem Taunus. Christian Oberlies (TV Eschborn) war als Vierter bester Läufer aus dem Kreis. Auf der Stadionrunde gingen durch Alexander Lierke (LG BSN/51,14 sec.), Christian Oberlies (TVE/54,63) und Simon Miebes (LG SH/55,63) alle Medaillen an Athleten aus dem Kreis. Sebastian Bienert (LG BSN) ließ in 4:23,69 min. über 1500 m nichts anbrennen. Im Hochsprung war mit Sascha Klingler (2./1,80 m), Jörg Hermann (3./1,80 m) sowie Jens Engelmann (4./1,80 m) ein Trio der LG Stadt Hattersheim vorne platziert. Zehnkämpfer Engelmann gewann zudem im Diskus- (41,98 m) und im Speerwerfen (55,74 m).

Bei den Frauen gab es über 100 m ein totes Rennen. Veronika Finke (TSG Oberursel) und Claudia Cibulka (LG SH) teilten sich in flotten 12,92 sec. den Sieg. Finke lag danach mit 59,66 sec. über 400 m knapp vor Cibulka (59,78) in Führung. Bei der Weitenjagd landete Christine Hofherr (LG BSN) mit 4,99 m auf Rang drei. Zu einer Vereinsmeisterschaft für die LG Eppstein/Hornau wurde das Kugelstoßen. Yvonne Steinfurth (11,77 m), Regina Schmidt (9,70 m) sowie Annika Nies (9,50 m) machten den Titel unter sich aus. Yvonne Steinfurth holte sich zudem mit 36,07 m den Sieg im Diskuswerfen vor Team-Kollegin Schmidt (27,81 m).

Recht dünn war mit acht Starterinnen die Resonanz bei der weiblichen A-Jugend. „In diesem Bereich kämpfen wir. Bis zur B-Jugend geht es noch, aber danach wird es eng“, erklärt Steinfurth, „bei den Jungen sieht es etwas besser aus als bei den Mädchen. In diesem Bereich müssen wir hart arbeiten“. Julia Heidinger (LG BSN) siegte mit 1,55 m im Hochsprung. Jaqueline Essig (TG Unterliederbach) lief über 100 m in 14,24 sec. als Zweite ins Ziel. Die gleiche Platzierung gab es für Essig mit 7,02 m im Kugelstoßen, während 14,83 m mit dem Diskus Rang drei bedeuteten. Carolin Bitter (4,57 m/Weitsprung) und Katharina Carstensen (8,60 m/ Kugel) holten zwei weitere Titel für die LG Stadt Hattersheim.

In der B-Jugend wurde Niclas Großmann (LGSH) über 100 m als einziger MTS-Finalist mit 11,80 sec. Zweiter. Auf der Stadionrunde blieb Mark Marzouk (TSG Niederhofheim) als Dritter in 59,50 sec. unter der „Schallmauer“ von 60 Sekunden. Kai Strauch (4:52,37 min.) und Luis Cuadrado (4:52,45) liefen über 1500 m einen Doppelsieg für die LG BSN heraus. Beim Kugelstoßen erreichte Konstantin Steinfurth (LG EH) als Zweiter 11,95 m. Mit dem Speer holten Mark Marzouk (37,31 m) und Jonas Carstensen (LGSH/34,58 m) Rang zwei und drei. Helena Jedzini (LG Stadt Hattersheim) flitzte bei der weiblichen B-Jugend über 100 m in 13,24 sec. als Dritte ins Ziel. Die gleiche Platzierung schaffte über 400 m Nadine vom Hofe (DJK Flörsheim/64,20). Daniela Schmidtling (LGSH/2.) und Nadine vom Hofe (3.) übersprangen im Hochsprung 1,45 m. Dritte Plätze sicherten sich bei der B-Jugend noch Francesca Guzman-Bausch (LG BSN) mit 10,18 m im Kugelstoßen, Sabrina Bettendorf (TSG Niederhofheim) mit 20,48 m im Diskuswurf sowie Nadine vom Hofe im Weitsprung mit 4,65 m.

Flott unterwegs waren in der M 15 über 100 m Stefano Butifar (TuS Kriftel/12,80 sec.), Oualid Cheikhi (TG Schwalbach/12,95 sec.) und Niklas Goebel (TuS Kriftel/13,14 sec.), die über 300 Meter ebenfalls vorn waren. Butifar stockte seine Titelsammlung mit dem Sieg im Weitsprung (5,27 m) auf. Cheikhi lief über 800 m in 2:25,84 min. auf Rang zwei. Marco Müller (TSG Niederhofheim) stieß die Kugel auf 6,01 m (3.). In der W 15 wurde Miriam Schmidtling (LG SH) über 100 m Zweite mit 13,35 sec. Ebenfalls als Zweite beendete Carolin Roskothen (LG BSN) mit 47,40 sec. die 300 m. Dorothea König (LG SH) gewann über 800 m in 3:12,00 min. Leonie Huber (2.) und Theresia Sondermann (beide DJK Flörsheim/3.) sprangen 1,40 und 1,30 m hoch. Luisa Weber (TG Unterliederbach) durfte nach dem Weitsprung auf 4,40 m oben aufs „Stockerl“ klettern. Mit dem Diskus holten Anika Jürß (TGU/19,73 m), Sarah Völker (LG BSN/18,75 m) und Miriam Marzouk (TSG Niederhofheim/16,72 m) einen Dreifach-Erfolg. Jürß gelang mit der Kugel (9,55 m) die zweitbeste Weite der Altersklasse.
FM