LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Der Höhenflug des Ulas Arslan (Hess. U 16 Meisterschaften)

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 14.2.2013:

Main-Taunus. Bei den hessischen Hallen-Leichtathletik-Meisterschaften der U 16-Jugend in der Hanauer August-Schärttner-Halle holte sich Ulas Arslan über 800 Meter in der Klasse M 14 den Titel.

Der Läufer der TG Schwalbach startete mit der besten Meldezeit. Sein schärfster Konkurrent, Oskar Schwarzer vom TV Groß-Gerau, setzte sich an die Spitze und machte viel Tempo. Nach drei Runden überholte Ulas Arslan seinen Konkurrenten und setzte sich ab. Schwarzer konterte, doch hielt Arslan in einem packenden Finale dagegen und kam in 2:16,13 Minuten knapp vor seinem Konkurrenten (2:16,26) ins Ziel. Für Ulas Arslan war es sein zweiter Leichtathletik-Wettkampf. Patrick Hessami von der TSG Niederhofheim wurde in 2:17,20 Minuten Dritter.

Im Kugelstoßen der gleichen Altersklasse erreichte Milan Zengeler von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain mit 9,72 Metern den sechsten Rang. Er überstand als einziger heimischer Starter über 60 Meter die Vorläufe (8,25 sec.), schied aber mit 8,17 Sekunden im Zwischenlauf aus. Seine Teamkollegen Johannes Buschbeck (8,60 sec.) und Niklas Imhof (8,66) scheiterten im Vorlauf.

Oualid Cheikhi von der TG Schwalbach startete wie Ulas Arslan erst zum zweiten Mal in einem Wettkampf. Über die 60 Meter schied er in der Klasse M 15 nach dem Vorlauf in 8,22 Sekunden aus, hatte seine Bestzeit aber um drei Zehntel verbessert. Yannik Petsch von der TSG Marxheim erreichte den Zwischenlauf, scheiterte dort aber in 7,80 Sekunden.

Bei den Schülerinnen der Altersklasse W 14 stieß Miriam Marzouk von der TSG Niederhofheim die Kugel 8,76 m weit und wurde Sechste. Helena Broj, Kira Wagemans, Jasmin Schön und Carla Peters von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain schieden im 60-m-Sprint nach dem Vorlauf aus. Genauso erging es Victoria Bruckert in der Altersklasse W 15. In der 4x100 m-Staffel kamen Bruckert, Peters, Broj und Carolin Roskothen auf Rang 15.
FM