LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Gabi Baltruschat ist schnellste W45-Frau

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 19.9.2012:

Dieser Sonntagsausflug lohnte sich: Die Athleten der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain kehrten mit einem Titel und einem zweiten Platz von den deutschen Straßenlaufmeisterschaften in Nagold zurück.

Bad Soden. Klein, aber fein war das Team, das in Baden-Württemberg bei den Titelkämpfen über 10 Kilometer an den Start ging: Gabi Baltruschat, Karl-Heinz Köhler, Rainer Ickstadt und Dr. Peter Eckes. Das Quartett ging in einem Feld von rund 300 Läufern auf den sehr eckigen und relativ flachen Rundkurs, der vier Mal zu absolvieren war, wobei die sogenannte Einlaufrunde etwa 1,6 Kilometer lang war und die restlichen drei Runden jeweils 3,8 Kilometer.

Das schöne Wetter lockte viele Zuschauer an die Strecke, die eine prächtige Atmosphäre für die Teilnehmer schufen. Sehr motiviert durch das positive Umfeld war Gabi Baltruschat. Die Läuferin von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain absolvierte die Strecke in 40:15,0 Minuten. Diese Zeit brachte ihr den deutschen Titel in der Altersklasse W45 ein. Knapp 13 Sekunden Vorsprung hatte sie vor der Zweitplatzierten. Wie Baltruschat profitierten auch ihre Vereinskollegen von der guten Organisation, auch wenn es für Köhler, Ickstadt und Eckes in der Einzelwertung ihrer Alterskasse nicht ganz zum Sprung auf das Siegertreppchen reichte.

In der M50 verpasste Karl-Heinz Köhler eine Medaille nur knapp. Seine Zeit von 34:27,0 Minuten reichte für den vierten Platz, Rainer Ickstadt erreichte in derselben Altersklasse das Ziel in 36:07,0 Minuten als 13., Dr. Peter Eckes wurde in 36:54,0 Minuten 18.

In der Teamwertung allerdings gelang dem Bad Sodener Trio ein ganz starker zweiter Platz. Mit einer Gesamtzeit von 1:47:28,0 Stunden mussten sich die drei Läufer nur der Mannschaft von Post-Telekom SV Rosenheim geschlagen geben. Zum Titel fehlten 1:21 Minuten, allerdings gelang es Köhler, Ickstadt und Eckes, ihren Dauerrivalen, das Team vom TV Waldstraße Wiesbaden, um zehn Sekunden hinter sich zu lassen.
FM