LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Nasse Angelegenheit

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 10.5.2012:

Die gemeinsamen Kreismeisterschaften des Main-Taunus- und des Hochtaunuskreises litten unter dem schlechten Wetter. Zeitweise ging in auf der Eichwaldanlage in Sulzbach gar nichts mehr.

Sulzbach. 100 Meter sprinten oder schwimmen? So ganz klar war die Frage nicht, denn der Himmel hatte alle Schleusen geöffnet und setzte die Anlage am Samstag unter Wasser, was letztlich zu einem Abbruch der Meisterschaften führte. Immerhin konnten am Sonntag dann die Wettbewerbe wie geplant stattfinden, die ausgefallenen Disziplinen sollen im Rahmen weiterer Meisterschaften im Laufe des Jahres nachgeholt werden.

Bei den Männern zeigte sich einmal mehr Jens Engelmann (LG Stadt Hattersheim) wurfstark. Bei 55,10 m landete sein Speer auf der neuen Sulzbacher Wurfanlage, bei 44,11 m der Diskus. Über 100 m unterlag er in 11,35 sec. nur knapp seinem Vereinskollegen Nils Hartmann (11,35 m). Gute Zeiten schafften auch Alexander Lierke über 200 m in 23,60 sec. und Sebastian Bienert (beide LG BSN) über 1500 m in 4:23,30 min.

Bei den Frauen überzeugte Silke Pufahl (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain). Mit 24,89 sec. über 200 m verfehlte sie nur knapp ihre Bestleistung, über 400 m gelang ihr in 56,14 sec. gar ein neuer Kreisrekord. Im Kugelstoßen und Diskuswerfen gibt es seit Jahren die gleiche Siegerin: Yvonne Steinfurth (LG Eppstein-Hornau).

Bei der männlichen Jugend A, die nun U 20 heißt, war alleine der Diskuswurf von Kilian Gautsch auf 31,03 m erwähnenswert. Bei der U 18 war Niclas Goßmann (Kriftel) mit 11,97 sec. und 24,46 sec. der schnellste heimische Sprinter über 100 m und 200 m.

Lena Naumann (LG BSN) dominierte bei der weiblichen U 20 den 100-m-Lauf in 12,76 sec., und auch über 200 m war sie in 25,63 sec. nicht zu stoppen. Christine Hofherr (Hattersheim) sprang 4,80 m weit. Bei der U 18 war Helena Jedzini (Hattersheim) die schnellste Sprinterin mit 13,19 sec. über 100 m und 27,42 sec. über 200 m, zudem sprang sie 4,72 m weit. lhm (lhm)
FM