LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Pufahls Paukenschlag

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 12.7.2011:

In toller Form: Silke Pufahl von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain lief auf der für sie ungewohnten 400-Meter-Distanz einen neuen Kreisrekord. Foto: Görlitz

Neuer Kreisrekord über 400 Meter – Hübner gewinnt über 800 Meter



Bei den süddeutschen Meisterschaften der Leichtathletik-Junioren und Schüler M/W 15 im pfälzischen Eisenberg gab es einen Titel für die heimischen Starter.

Main-Taunus. Lisa Hübner von der LG Eintracht Frankfurt sicherte sich in einem starken Rennen über 800 Meter in der Zeit von 2:08:71 Minuten den Sieg mit mehr als einer Sekunde Vorsprung vor Daniela Ferenz (LG Neckar-Enz/2:09,86 min.).

Im Bestzeitbereich

Mit ihrer Zeit lag die 21 Jahre alte Medizinstudentin im Bereich ihrer Bestleistung, die bei 2:08:04 Minuten steht. Vor zwei Wochen hatte Lisa Hübner in Kassel über die 400 und 800 Meter die Hessenmeistertitel geholt und sich mit ihren Zeiten für die deutschen Meisterschaften, die auch wieder in Kassel stattfinden werden, qualifiziert. Dort hofft die junge Medizinstudentin auf die Qualifikation fürs Finale.

Klasse Vorbereitung

Bei guten Bedingungen erreichte Silke Pufahl von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain über 400 Meter den zweiten Platz. Nachdem sie sich über die Zeitregel als insgesamt Zweitschnellste mit einer persönlichen Bestzeit von 58,12 Sekunden für das Finale qualifiziert hatte, setzte sie dort noch einen drauf. Dort war Julia Schaefers, die im vergangenen Jahr deutsche Jugendmeisterin geworden war und bei den Jugend-Weltmeisterschaften startete, ihre stärkste Gegnerin. Das spornte Silke Pufahl im Finale an. Hartnäckig heftete sich die junge Studentin an die Fersen von Schäfer und kämpfte bis zum Schluss tapfer. Heraus kam nicht nur eine furiose Bestzeit von 56,37 Sekunden. Sie unterbot ebenfalls den 14 Jahre alten Kreisrekord von Simone Bürgstein (LG Eppstein/Hornau) deutlich. Damit holte sich Pufahl in dieser Saison bereits den vierten Kreisrekord bei den Frauen. In sehr guten 55,50 Sekunden gewann Schaefers (LAV Kassel) den Titel.

b>Pech für Turek

Ihr Teamkollege Sascha Turek hatte dagegen großes Pech: Er war im Sprint über 100 Meter bei den Junioren am Start und verpasste mit 11,58 Sekunden nur denkbar knapp das Semifinale. Eine hundertstel Sekunde fehlte ihm. Der Start kostete ihn leider wertvolle Zeit, dennoch war Sascha Turek mit seiner gezeigten Leistung zufrieden.

Einen Achtungserfolg errang Denise Wagemans von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain mit dem sechsten Platz über 300 Meter in der Altersklasse W 15. Sie ging ihren Zeitlauf sehr beherzt an und konnte bis 50 Meter vor dem Ziel sogar noch der spätereren Siegerin Paroli bieten. Eine Verletzung, die sie in der Vorbereitung behinderte und den Start sogar gefährdet hatte, verhinderte sicherlich eine noch bessere Platzierung. Ihre Zeit von 42,23 Sekunden bedeutete jedoch eine persönliche Bestleistung.
FM