LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Pufahl läuft zum Sieg

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 18.1.2011:

Viele persönliche Bestleistungen der heimischen Starter



Fünf Titel gab es für die heimischen Starter bei den Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der Aktiven und der B-Jugend in Frankfurt.

Main-Taunus. Zwei neue Bestzeiten, zwei Finalteilnahmen: Lena Naumann kann zufrieden sein. Silke Pufahl von der LG Bad Soden/Neuenhain/Sulzbach sorgte für einen der Höhepunkte bei den Titelkämpfen. Im 200-Meter-Finale überholte sie nach 150 Metern ihre schärfste Konkurrentin Ann-Christin Strack und siegte mit der Hallenbestleistung von 25,18 Sekunden. Auch über die 60 Meter lief sie mit 7,84 Sekunden eine Bestmarke, verpasste dabei nur knapp die Norm für die deutschen Meisterschaften.

Überzeugend waren auch die Leistungen ihrer Teamkollegin Lara Hartmann. Mit 25,99 Sekunden wurde sie mit neuer Bestleistung Dritte über 200 Meter. In der 4 x 200 m-Staffel holten die beiden Sprinterinnen gemeinsam mit Sarah Urban und Eileen Müller in 1:45,16 Minuten einen weiteren Podestplatz als Dritte.

Ebenfalls einen Titel errang über die 800 Meter die Schwanheimerin Lisa Hübner von der LG Eintracht Frankfurt. Gemeinsam mit ihrer Teamkollegin Gesa Felicitas Krause erreichte sie nach 2:10,61 Minuten das Ziel, so dass es zwei Gewinnerinnen gab. Die beiden hatten fast 15 Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz. Zudem wurde sie Dritte über 400 Meter, Fünfte wurde dort mit Bestzeit die A-Jugendliche Ellise Meyer (LG BSN).

Als Favorit ging Felix Göltl von der TuS Kriftel bei den Männern ins Rennen über die 60 Meter. «Eigentlich hatte er die Bestzeit im Visier, bekam aber nach 30 Metern einen Wadenkrampf und holte mit 6,97 Sekunden gerade noch so den Titel», erklärte Trainer Thomas Riehm, «das war Glück im Unglück». Niclas Schuster erreichte im Zwischenlauf über die gleiche Distanz mit 7,24 Sekunden die Norm für die süddeutschen Meisterschaften in Karlsruhe, schied aber ebenso aus wie Nils Hartmann von der LG Stadt Hattersheim (7,23 sec.).

Bei der B-Jugend sicherte sich Steffen Trenk (LG BSN) den Titel über die 400 Meter. Mit einer persönlichen Bestzeit von 51,01 Sekunden und einem Vorsprung von mehr als einer Sekunde war er erfolgreich. In der Staffel sicherte sich Trenk gemeinsam mit Nicolas Best, Fabian Hromadka und Kilian Gautsch den zweiten Platz hinter der Staffel der LG Eintracht Frankfurt. Über die 3000 Meter siegte der Nieder Jakob Stenzel (LG EF) mit mehr als drei Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten.
Zwei Mal stand bei der weiblichen B-Jugend Lena Naumann im Finale. Über die 60 und 200 Meter wurde sie Vierte und Fünfte und erreichte über beide Distanzen die Qualifikationsnorm für die deutschen Meisterschaften.

Ergebnisse, Damen, 60 m: 5. Silke Pufahl (LG BSN) 7,89 sek.; 200 m: 1. Pufahl 25,18, 3. Lara Hartmann (LG BSN) 25,99; 400 m: Lisa Hübner (Schwanheim/LG EF) 57,27, 5. Ellise Meyer (LG BSN) 1:00,87 min.; 800 m: 1. Hübner 2:10,61; 4 x 200 m: 3. LG Bad Soden/Sulzbach/ Neuenhain 1:45,16 (Urban, Pufahl, Müller, Hartmann); Kugelstoßen: 6. Yvonne Steinfurth (LG EH) 11,85 m.

Männer, 60 m: 1. Felix Göltl (TuS Kriftel) 6,97 sec.; 60 m Hürden: 5. Sebastian Strenkert (Neuenhain/LG EF) 8,68.

B-Jugend, 400 m: 1. Steffen Trenk (LG BSN) 51,01 sec.; 3000 m: 1. Jakob Stenzel (Nied/LG EF) 9:38,84 min.; 4x200 m: 2. LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain 1:36,66 min. (Hromadka, Best, Gautsch, Trenk).

Weibliche B-Jugend, 60 m: 5. Lena Naumann (LG BSN) 7,93 sec.; 200 m: 4. Naumann 25,83 sec
sm/tm