LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Deutsche Meisterschaften im Marathon in Hamburg: Als Trio spitze

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 27.05.2011:

Die M50er der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain sind deutscher Meister





Hamburg erwies sich für die Marathonläufer aus dem Kreis als gutes Pflaster: Christiane Wilken wird Zweite der W50, Charly Köhler erreicht Rang drei in der Altersklasse M50.





Das Pflaster war allerdings heiß. Sehr heiß. Schon beim Start morgens um 9 Uhr schwitzten die Teilnehmer bei schwülwarmen Temperaturen, noch ohne einen Kilometer gelaufen zu sein. Bis zum Mittag herrschten hochsommerliche 28 Grad. Auch die Zeiten der Eliteläufer, angeführt von den Gesamtsiegern aus Äthiopien, Shentema Gudisa (2:11:03 Stunden) bei den Männern und Fatuma Dergo (2:28:30) bei den Frauen, litten darunter.





Die Zahl der Teilnehmer war mit rund 12 000 angesichts der Temperaturen niedriger als in den Vorjahren, die Zahl der Abbrüche höher als sonst. Die Läuferinnen und Läufer aus dem Kreis, die den langen Weg nach Hamburg genommen hatten, trotzten aber der Hitze. Schließlich ging’s für einige um die deutsche Meisterschaft. Glänzend vorbereitet präsentierten sich die Sportler der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain. Karl-Heinz Köhler, Dr. Peter Eckes und Alfred Markowetz liefen so stark, dass sie sich in der Mannschaftswertung der M50 den Titel holten. Nach dem Gewinn der deutschen Halbmarathon-Meisterschaft (Einzel und Mannschaft M50) war dies schon der dritte deutsche Titel für die Altersklassenläufer der LG BSN in diesem Jahr. Karl-Heinz "Charly" Köhler sicherte sich zudem noch den dritten Platz und Peter Eckes den siebten Platz in der Altersklassenwertung. Ein tolles Ergebnis gelang zudem Christiane Wilken von der LG Stadt Hattersheim, die Zweite der deutschen Meisterschaft der Frauen W50 wurde.








Ergebnisse, deutsche Meisterschaften,





Männer: 55. Charly Köhler 2:42:19 Stunden (3. M50), 93. Frank Wiegand 2:49:27 (21. M45), 106. Dr. Peter Eckes 2:51:23 (7. M50), 226. Andreas Löwe 3:09:41 (63. M40), 327. Alfred Markowetz 3:29:06 (33. M50) alle LG BSN, 386. Heinz Sauer (SV Fischbach) 3:44:18 (11. M60).


Frauen: 40. Christiane Wilken (LG Stadt Hattersheim) 3:13:34 Stunden (2. W50).








Hamburg Marathon,





Männer: 1810. Uwe Wagner 3:36:14 Stunden (392. M45), 2117. Dieter Loewe 3:40:24 (510. M40), 3120. Markus Gaertig 3:51:50 (686. M45) alle SV Fischbach, 8157. Kurt Wollenweber (TSG Münster) 5:07:16 (40. M70).


Frauen: 1249. Catharina Jud 4:34:02 Stunden (188. W35), 1263. Ursula Roer 4:34:27 (247. W45) beide LG BSN.






pe