LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Pufahl hat etwas Pech

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 13.05.2011:

Über 200 Meter nicht zu schlagen: Silke Pufahl




Ein bisschen zu viel Wind verhindert neue Bestleistung

Einen Kreisrekord gab es bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Sulzbach

Sulzbach. Bei den Männern war Jens Engelmann (LG Stadt Hattersheim) der erfolgreichste Athlet. Der vielseitige 23-Jährige holte sich vier Titel.

6,25 Meter im Weitsprung ließ er 12,70 Meter im Dreisprung folgen, und auch über 400 m war er in 52,03 Sekunden nicht zu schlagen. Titel Nummer vier gab es über 4x100 Meter mit den Hattersheimer Staffelkollegen Daniel Paul, Manuel Odey und Thilo Daxer in 44,25 Sekunden. Daxer sicherte sich auch den 200-m-Sprint-Titel in 23,05 sec. vor Paul, der über 100 m ebenfalls Zweiter hinter Niclas Schuster (TuS Kriftel/11,33 sec.) wurde. "Das war für den Anfang ganz okay, da er einen Tag vorher sein Sportabitur gemacht hat", sagte Schusters Trainer Thomas Riehm.

Bienerts Doppelsieg

Die Titel über 800 m und 1500 m holte sich Sebastian Bienert (LG BSN). Der Hochsprung ging mit 1,80 m an den Hattersheimer Jörg Herrmann. Im Kugelstoßen verpasste Jens Engelmann mit 12,69 m seinen fünften Titel.

Bei den Frauen zeigte Silke Pufahl (LG BSN) über 200 m eine gute Frühform. Ihre 24,93 Sekunden waren kein neuer Kreisrekord, der Wind war mit 2,1 Metern pro Sekunde eine Winzigkeit über dem Erlaubten. Ebenso stark war ihr Auftritt über 400 m. Lara Hartmann (LG BSN) erreichte die Norm für die süddeutschen Meisterschaften.

Über 100 m begnügte sich Pufahl mit 12,71 sec. mit dem Start im Vorlauf, im Endlauf war somit die Bahn frei für ihre Vereinskollegin Lisa Naumann, die in 13,12 sec. siegte. Gemeinsam bestritten sie die 4x100m-Staffel. Auch hier wurde der eigene Kreisrekord mit 49,28 sec. nur knapp verfehlt.

Steinfurth souverän

Im Kugelstoß weiterhin konkurrenzlos ist Yvonne Steinfurth. Der 40-Jährigen reichten 11,27 m zum Sieg. Im Weitsprung schaffte Anke Kettermann-Lang mit 4,94 m Rang zwei.

Bei der A-Jugend waren die Hochtaunus-Starter fast unter sich. Lediglich Simon Miebes (LG SH) konnte über 800 m in 2:10,64 min. einen Titel in den heimischen Kreis holen, Lars Lakomy (LG SH) schaffte im Weitsprung den dritten Platz mit 5,64 m.

Ein ähnliches Bild gab es bei der weiblichen A-Jugend, jedoch ragte eine Topleistung heraus: Lena Naumann lief die Stadionrunde in 59,13 sec. und unterbot damit den 27 Jahre alten Kreisrekord der Schwalbacherin Martina Schiela um 1,5 Sekunden. Sprungstark zeigte sich in dieser Altersklasse die Hattersheimerin Christine Hofherr mit 1,56 m im Hochsprung und 5,01 m im Weitsprung.

Steffen Trenk (LG BSN) gewann im Wettbewerb der B-Jugend souverän die Läufe über 100 m (11,56 sec.) und 400 m (52,75 sec.).

Stark war sein Teamkollege Kilian Gautsch mit 13,68 m im Kugelstoßen. Auch Fabian Hromadka (ebenfalls LG BSN) schaffte 12,68 m mit der Kugel und sprang 5,61 m weit. Der Hochsprung ging an den Eppsteiner Tim Jäger.

Bei der weiblichen B-Jugend holte sich Corina Morgner (LG SH) den Titel im Weitsprung mit 4,87 m, im Hochsprung unterlag sie höhengleich Fee Müller (LG BSN) mit 1,40 m. Über 100 und 200 m wurde Morgner zudem Zweite und Dritte. lhm (lhm)

Kommentare

Frerk Meyer schrieb am 13.05.2011 09:57 Uhr

Korrekturen

Ich bitte darum, 2 Korrekturen vorzunehmen:

1) Im 400m-Lauf der weibl. Jgd A ist Lena Naumann zwar Kreismeisterin geworden. Ihre Zeit bedeutet jedoch Kreisrekord bei der wweibl. Jgd B, da sie hochgestartet ist. Den alten KR hielt ihre Vereinskameradin Ellise Meyer, die ihrerseits den 400m-KR bei der weibl Jgd A hält. Sie hatte im März diesen Jahres in Australien den alten Rekord von Martina Schiele verbessert (das Kreisblatt hat darüber berichtet).
2. Steffen Trenk ist die 400 m nicht gelaufen, konnte also auch nicht Kreismeiter werden.Vielmehr holte er sich den Titel über 800m in 2:05,53.

MfG
F. Meyer

FM