LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Hobbyläufer mit Ambition

Artikel aus der Frankfurter Rundschau vom 27.10.2011:

Die LG BSN hat sich auf Mittel- und Langstrecken spezialisiert / Jugendmeister über 400 Meter

Ein langer Name ist das ja schon: LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain, aber eigentlich ist er noch viel zu kurz. Denn die Aktiven der Leichtathletikgemeinschaft stammen nicht nur aus Soden und Sulzbach, sondern auch aus Kelkheim, Schwalbach und Flörsheim, also fast aus dem gesamten Main-Taunus-Kreis.

37 von ihnen – und damit ein Großteil der 50 Aktiven des Vereins – werden sich am Sonntag in Frankfurt auf die Marathon-Strecke machen. „Dazu haben wir noch einmal etwa 50 Kinder und Jugendliche“, sagt der Vorsitzende Peter Eckes. „Aber die laufen bei uns keine Langstrecken.“

Als „ambitionierte Hobbyläufer“ beschreibt Eckes das Gros der Läufertruppe, die sich dienstags und donnerstags auf dem Sportplatz Am Sauerborn in Neuenhain zum Training trifft. „Aber wir sind offen für alle.“ So bilden sich in der Regel von selbst Gruppen aus Läufern mit ähnlichem Leistungsvermögen, die sich dann auch zu zusätzlichen Einheiten etwa am Wochenende treffen.

Allerdings kann sich auch die Leistungsbilanz der LG BSN sehen lassen. Allein 2011 haben die Sportler des Vereins fünf deutsche Meisterschaften und 25 Hessen-Titel errungen. Das Highlight: Steffen Trenk ist mit einer Zeit von 48,61 Sekunden Deutscher Meister bei den B-Junioren über 400 Meter geworden. Was aber eher untypisch ist für den Verein: „Unsere größten Stärken haben wir in den Altersgruppen ab 40“, schildert Peter Eckes und fügt selbstbewusst hinzu: „Da sind wir in Hessen mit der stärkste Verein.“ So hat der Verein mit Peter Oberließen noch einen zweiten 400-Meter-Champion zu bieten – bei den Über-50-Jährigen. Und in der gleichen Altersklasse ist Peter Eckes selbst zusammen mit Karl-Heinz Köhler und Alfred Markowetz in Hamburg Deutsche Meister im Marathon geworden.

Die LG BSN ist 1984 aus einer Fusion der Leichtathletikabteilungen der Vereine TSG Neuenhain und TG Bad Soden hervorgegangen. Zum 25-jährigen Jubiläum 1999 kamen dann noch die Sportler der TSG Sulzbach hinzu. „Nur so konnten wir den wettkampfwilligen Athleten weiterhin ein qualifiziertes Training anbieten“, sagt Peter Eckes.

Wobei der sportliche Schwerpunkt des Vereins ganz klar auf den Laufdisziplinen liegt. Deshalb ist nach dem Frankfurt-Marathon auch fürs Erste kein Training mehr. „Im Dezember geht es wieder los“, so Peter Eckes. Und zwar gleich richtig: mit Bergläufen, um die nötige Kondition zu bolzen. Ab Ende Februar kommt dann das Training auf der Bahn für die Spritzigkeit hinzu.

Finanziell ist die LG BSN nicht auf Rosen gebettet. Sie bekommt zwar Zuschüsse von ihren Stammvereinen. „Was uns aber fehlt, ist mehr Unterstützung durch Sponsoren“, sagt Eckes. Vor allem die Jugendarbeit koste viel Geld. Denn da bietet der Verein nicht nur Lauftraining an, sondern eine ganzheitliche Leichtathletik-Ausbildung – mit Laufen, Springen und Werfen. (twe.)
pe