LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Ein Trio lässt die Bestmarken purzeln

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 22.12.2010:

Bad Soden. Eine lange Anreise zum ART-Sportfest in Düsseldorf nahmen die
Leichtathleten der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain auf sich. Und das
lohnte sich -- allen voran für Silke Pufahl. Mit 7,94 Sekunden über 60
Meter der Frauen verbesserte die Sprinterin ihre zwei Jahre alte
Bestzeit gleich im ersten Rennen. Sie unterbot zum dritten Mal die
Acht-Sekunden-Marke und wurde Zweite hinter Carolyn Moll (ART
Düsseldorf/7,59). Über 200 Meter kam sie mit 25,79 Sekunden bis auf vier
Hundertstel an ihre Hallenbestzeit heran und belegte ebenfalls hinter
Carolyn Moll (25,12) Rang zwei.

Auch Pufahls Sprintkollegin Lara Hartmann zeigte sich von ihrer besten
Seite. Mit 8,22 Sekunden über 60 Meter wurde sie Vierte, stellte eine
neue Bestzeit auf und schaffte die Norm für die süddeutschen
Meisterschaften der Frauen. Über 200 Meter legte sie nach und wurde in
26,36 Sekunden Dritte. Damit verbesserte sie sogar ihre Freiluftbestzeit
um drei Zehntel. Eileen Müller komplettierte bei den Frauen das
Sprint-Trio der LG BSN. Sie lief über 60 Meter in 8,97 Sekunden als
Sechste ins Ziel und hatte über 200 Meter 29,01 Sekunden und ebenfalls
Rang sechs zu Buche stehen. Bei der weiblichen A-Jugend über 60 Meter
gelang Lisa Naumann mit 8,43 Sekunden über 60 Meter der Sprung auf Rang
vier.

Im Wettbewerb der B-Jugend zeigte Fabian Hromadka seine Klasse und
qualifizierte sich mit neuer Bestzeit von 7,68 Sekunden im Vorlauf über
60 Meter für die hessischen Meisterschaften. Nach 7,82 Sekunden im
Endlauf über 60 Meter stellte er mit 24,56 Sekunden über 200 Meter eine
weitere persönliche Bestleistung auf.

Ein sehr guter Start in die Hallensaison gelang der B-Jugendlichen Lena
Naumann mit 8,00 Sekunden über 60 im Vorlauf und 8,01 Sekunden im
Endlauf sowie 26,05 Sekunden über 200 Meter. Damit landete sie über
beide Distanzen auf Rang drei. Zufrieden war Ellise Meyer mit den 27,25
Sekunden, die ihr im 200-m-Rennen Platz elf einbrachten.
sm/tm