LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Wiegands Lauf auf Rang zwei

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 2.11.2010:

n guter Form bis ins Ziel: Frank Wiegand war der schnellste heimische Starter beim Frankfurt-Marathon. Foto: Priedemuth

Viele Treppchenplätze für die heimischen Starter auf der Landesebene

Nicht nur in den Altersklassenwertungen überzeugten die heimischen Läufer beim Frankfurt-Marathon am Wochenende. Mit Klaus Wagner und Erika Ingert gab es auch zwei Sieger bei der Hessenmeisterschafts-Wertung des stark besetzten Laufes.


Main-Taunus. Klaus Wagner von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain gewann nicht nur die Wertung seiner Altersklasse M 65, er setzte sich auch mit mehr als einer halben Stunde Vorsprung bei der Hessenmeisterschafts-Wertung in seiner Altersklasse durch. Die 3:01:53 Stunden sind eine beachtliche Zeit angesichts der Magenprobleme, die ihn auf den letzten sieben Kilometern plagten.

Erika Ingerl von der SG Nied war die zweite Titelträgerin, war aber auch die einzige Läuferin, die in ihrer Klasse W 70 in die Hessenmeisterschafts-Wertung kam. Auch sie hatte ihre Altersklasse in der Zeit von 4:29:47 Stunden gewonnen. Dazu gab es viele vordere Platzierungen. Frank Wiegand, der schnellste heimische Läufer, kam auf den zweiten Platz der Altersklasse M 45 in Hessen (2:41:13), sein Teamkollege von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain, Karl-Heinz Köhler, folgte in 2:45:40 Stunden auf Rang vier. Ihr Teamkollege Dr. Peter Eckes (2:49:30) wurde Dritter in der Klasse M 50, die gleiche Platzierung erreichten die Hofheimer Günther Cellarius (M 60/3:44:59) und Hubert Leitermann (M 70/4:22:37), die beide für den MTV Kronberg starten.

Weitere gute Platzierungen gab es auch bei den Damen. Die Sulzbacherin Teresa Ebert sicherte sich in der Klasse W 30 in 2:53:39 Stunden ebenso den zweiten Platz wie Helga Napierski (W 60/TuS Massenheim/3:37:41). Christiane Burschäpers (LG Eppstein-Hornau/3:43:36) wurde Vierte der Klasse W 50, Elke Böhler (LG BSN/3:39:06) Fünfte der Klasse W 45.

Weitere Resultate Top 30 der Hessenmeisterschaft, M 30: 8. Johannes Müller (SG Nied) 3:08:12; M 35: 9. Dennis Patzke (LG EF/Bad Soden) 2:52:30, 13. Christoph Scheibitz (SG Nied) 3:03:09, 21. Michael Lotz (TG Zeilsheim) 3:21:55, 25. André Winkler (LG BSN) 3:41:12, 26. Frank Waldschmidt (SG Nied) 3:50:33, 27. Andreas Jung (LG BSN) 3:56:09; M 40: 15. John Lagerman 3:03:25, 16. Andreas Löwe (beide LG BSN) 3:05:12; M 45: 17. Uwe Martin 2:59:04, 30. Uwe Jäger (beide LG BSN) 3:20:08; M 50: 14. Peter Ferres 3:13:41, 17. Dieter Berdux (beide LG BSN) 3:22:55, 19. Uwe Schmitt (Spiridon Frankfurt/Kelkheim) 3:25:25, 25. Axel Hoerschelmann 3:43:25; W 40: 11. Anna Lopez (beide LG BSN) 4:17:45; W 45: 7. Anja Lenz 3:51:40; W 50: 9. Christina Kostka (beide LG EH) 4:02:13.
vho