LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Pufahl und Hübner schaffen den Sprung aufs Treppchen

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 28.7.2010:

Main-Taunus. Zwei dritte Plätze gab es für die heimischen Leichtathleten
bei den süddeutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren in St. Wendel.

Nachdem sie bereits über die 800 Meter bei den deutschen Meisterschaften
an den Start gegangen war und dort eine Zeit von 2:14:08 Minuten
erreicht hatte, steigerte sich die Schwanheimerin Lisa Hübner immerhin
um sieben zehntel Sekunden auf 2:13:37 Minuten und schaffte als Dritte
die Platzierung auf dem Treppchen. Dennoch lag die Läuferin der LG
Eintracht Frankfurt noch drei Sekunden über ihrer persönlichen Bestzeit.

Ein großes Programm hatte Silke Pufahl zu absolvieren. Die Sprinterin
der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain qualifizierte sich über die 100
Meter mit der Zeit von 12,58 Sekunden für das Finale. Sie hatte Probleme
mit dem Startblock, kam nicht schnell genug heraus und wollte lieber
ihre Kraft über die 200 Meter investieren.

Dort sah die Sprinterin eine gute Medaillenchance und gehörte zu den
vier schnellsten Starterinnen der Meldeliste. Außerdem wollte sie mit
der Staffel ein gutes Ergebnis erzielen und so Kräfte sparen.

Und tatsächlich lief es gut für die Bad Sodenerin. Mit der Zeit von
25,67 Sekunden qualifizierte sie sich trotz des teilweise böigen
Gegenwindes für das Finale. Dort kam sie trotz dieser widrigen
Bedingungen mit 25,30 Sekunden in ihren Bestzeitbereich, so dass Silke
Pufahl als Dritte ihre erste Einzel-Medaille bei einem Wettkampf
oberhalb der Landesebene holte.

22 hundertstel Sekunden fehlten ihr zu einer zweiten Medaille. In der
4x100-m-Staffel wurde die LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain in der
Besetzung Lara Hartmann, Silke Pufahl, Sarah Urban und Eileen Müller in
50,37 Sekunden Vierte.

Zwei weitere Athleten aus der Region konnten sich platzieren. Der
Unterliederbacher Sebastian Lenz kam im Hammerwerfen mit 52,69 Metern
auf den fünften Rang, sein Teamkollege von der LG Eintracht Frankfurt,
Rainer Maria Groh aus Hofheim wurde im Weitsprung der Junioren mit 6,90
Metern Sechster. vho /vho
sm/tm