LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Thilo Daxer fehlten nur 13 hundertstel Sekunden

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 7.7.2010:

Main-Taunus. Mit fünf Medaillen kehrten die heimischen Leichtathleten von den deutschen Senioren-Meisterschaften in Kaiserslautern zurück.

Thilo Daxer (M 30) von der LG Stadt Hattersheim fehlten 13 hundertstel Sekunden zum Titel im 200-m-Sprint, mit 22,55 Sekunden gelang ihm aber eine starke Zeit. Über die 100 Meter belegte er Rang fünf (11,54 sec). Über Platz zwei konnte sich sein Vereinskollege Ulrich Broj (M 30) freuen. Im Dreisprung kam er auf 12,61 Meter. Im Hochsprung erreichte er mit 1,78 Metern Rang sechs.

Die dritte Silbermedaille sicherte sich die vielseitige Anne Kießling (W 30) von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain mit 2,35 Metern im Stabhochsprung. Mit der Höhe war die Kreisrekordinhaberin (2,51 m) nicht zufrieden, da sie beim Einspringen 2,70 Meter überquert hatte. Im Speerwurf belegte sie mit der neuen Saisonbestleistung von 37,46 Metern den fünften Platz. Im Diskuswurf errang sie mit einer ansprechenden Leistung, nur ein Meter hinter dem dritten Platz, mit 35,50 Metern ebenfalls den fünften Platz. Nun bereitet sie sich auf Zehnkämpfe vor, die in den kommenden Wochen anstehen.

Simone Bürgstein (LG Eppstein-Hornau/W 35) gewann mit 15,68 Sekunden über die 100 Meter Hürden die Bronzemedaille. Gleiches gelang Volker Lellek (LG Stadt Hattersheim) mit 6,04 Metern im Weitsprung der Klasse M 45.

Knapp am Treppchen vorbei schrammte Yvonne Steinfurth (LG EH/W 35) als Vierte im Kugelstoßen mit 11,66 Metern und Fünfte im Diskuswurf mit 38,08 Metern. Ihre Vereinskollegin Regina Schmidt (W 30) wurde Fünfte mit der Kugel (11,33 m), Gerd Schmidt warf den Diskus 34,72 Meter weit und belegte Rang sechs.
sm/tm