LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Riehm, Lellek und Daxer sind deutsche Meister

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 06.03.2009:

Main-Taunus. Es war ein starkes Abschneiden der Leichtathleten der LG
Stadt Hattersheim bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren
in Düsseldorf. Neben drei Titeln gab es noch weitere Medaillen.

Ganz sicher siegte Thomas Riehm im 60-m-Sprint der Klasse M 50. In 7,40
Sekunden war er etwas langsamer als bei den Hessenmeisterschaften und
verpasste damit die angepeilte Europa-Rekordmarke in seiner Altersklasse.

Ebenso klar dominierte Volker Lellek überraschend im Weitsprung der
Altersklasse M 45. Gleich im ersten Versuch schaffte er bei seinem Debüt
bei nationalen Titelkämpfen mit 5,90 Meter. Das reichte zum ersten
Titelgewinn.

Souverän kam auch der Hattersheimer Thilo Daxer über die 200 Meter der
Klasse M 30 in 22,72 Sekunden zum Titel. Eng ging es dagegen in den
anderen Wettbewerben mit Hattersheimer Beteiligung zu. Volker Lellek
errang über 60 Meter in der Klasse M 45 den dritten Platz in 7,70
Sekunden. Thilo Daxer erreichte ebenfalls im Sprint in der Klasse M 30
den sechsten Platz in sehr guten 7,33 Sekunden und Ulrich Broj (M 30)
verpasste mit 7,64 Sekunden nur knapp das Finale. Dafür sicherte er sich
mit 1,81 Metern im Hochsprung den zweiten Rang. Mit 12,90 Metern wurde
er darüber hinaus im Dreisprung Dritter.

Ihren Titel nicht verteidigen konnte Yvonne Steinfurth (LG
Eppstein-Hornau/W 35) im Kugelstoßen. 11,90 Meter waren für sie dennoch
eine sehr gute Leistung, die zum zweiten Platz reichte. Zum Titel
fehlten nur neun Zentimeter. Ihre Vereinskollegin Regina Huck (W 30)
landete mit 10,73 Metern auf Rang vier. Thomas Turek (M 45/LG Bad
Soden/Sulzbach/Neuenhain) lief in 7,99 Sekunden nur knapp am Finale über
die 60 Meter vorbei. lhm

sg