LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Die Triathleten dominieren die Langstrecke in Langenhain

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 29.04.2008:

Langenhain. „Was machst Du überhaupt hier ?“ fragte der Hofheimer Jochen Diedrich im Ziel seinen Mitkonkurrenten Jörg Rohlfing, der gerade vor ihm das Rennen über 20 Kilometer beim Frühjahrs-Volkslauf der TGS Langenhain gewonnen hatte. Der Barmstedter Triathlet, für die LG Elmshorn, hatte eine ganz einfache Erklärung: „Ich habe Bekannte in Bad Kreuznach besucht und dann in dem Laufkalender nachgesehen, wo man in der Nähe laufen kann. So bin ich hierher gekommen.“ Rohlfing und Diedrich kennen sich von gemeinsamen Starts auf Hawaii.

Bis zum 17. Kilometer waren die beiden gleichauf, ehe Diedrich versuchte, sich auf einem Streckenteil bergab abzusetzen. „Das kennen wir bei uns im Norden nicht“, bemerkte Rohlfing trocken, „aber bergauf kann ich ganz gut laufen“. Das musste sein Hofheimer Konkurrent auch erkennen. Rohlfing holte Diedrich ein und setzte sich auf den letzten beiden Kilometern ab. Dennoch war der Hofheimer zufrieden: „Es war erst mein zweiter Lauf, nachdem ich zwei Mal am Knie operiert worden bin. Dafür ist es richtig gut gelaufen.“ Pikant: Auch die Frauenwertung hatte die gleiche Reihenfolge: Silja Rohlfing von der LG Elmshorn hatte als Vierte zwei Minuten Vorsprung vor Diedrichs Freundin Andrea Naumann aus Langenhain.

Internationaler wurde es über die kürzeren Strecken. Der Marokkaner Saba Hassan war erst am Samstag nach Frankfurt gekommen und wollte gemeinsam mit einigen Freunden einen Trainingslauf machen. „Er ist ein Mann, der 27 Minuten auf den 10 Kilometern laufen kann“, erklärte Carlos Coelho von Spiridon Frankfurt, der über 10 Kilometer mit ihm lief und drei Sekunden nach ihm ins Ziel kam, „eigentlich sollte er mich ziehen, aber ich konnte kaum mit ihm mithalten. Er hat sich auf den Steigungen umgeschaut und jetzt schwitzt er nicht einmal“. Die beiden hatten fast drei Minuten Vorsprung vor den nächsten Platzierten.

Ebenfalls deutlich fiel der Erfolg für Yassir Laqrachli über 5 Kilometer aus. Der deutsche Staatsbürger, der in Frankfurt wohnt, aber keinem Verein angehört, wollte ebenfalls einen Trainingslauf machen. Ihm fehlte die Konkurrenz: „Ich bin das gesamte Rennen alleine gelaufen und daher mit meiner Zeit zufrieden.“ Zudem gab es einen Bambinilauf mit der Kombinationswertung für die weiteren Läufe in Lorsbach und Wildsachsen. Etwas rückläufig waren die Teilnehmerzahlen: Die Konkurrenz des Laufes in Naurod war groß. Am Wetter konnte es schließlich nicht liegen: Das war – wie in den vergangenen Jahren immer – für die Athleten optimal.

Ergebnisse, 20 km: 1. Jörg Rohlfing (LG Elmshorn) 1:15:43,9 (1. M 40); 2. Jochen Diedrich (Hofheim) 1:16:33,7 (1. M 35); 4. Silja Rohlfing (LG Elmshorn) 1:25:15,4 (1. W 35); 6. Andrea Naumann (Langenhain) 1:27:17,3 (1. W 20); 7. Volker Sittig (DJK Flörsheim) 1:30:58,5 (2. M 35); 9. Dr. Andreas Hendrix (Langenhain) 1:33:46,7 (2. M 30); 11. Daniela Anna 1:35:39,3 (1. W 30); 12. Axel Hoerschelmann 1:35:39,8 (1. M 45); 13. Michael Braun (alle LG BSN) 1:35:41,6 (3. M 40); 15. Sascha Bührer (SG Wildsachsen) 1:38:45,1 (5. M 35), 16. Alexander Seitz (TV Wallau) 1:39:52,0 (4. M 40); 17. Michael Möller (Sulzbach) 1:40:56,4 (2. M 20); 19. Roland Richter 1:41:10,9 (3. M 45); 20. Hans Günther Sieberling 1:41:56,0 (1. M 50); 22. Hendrik Selle (alle Hofheim) 1:43:11,6 (3. M 30); 25. Kerstin Peter (Wildsachsen) 1:46:58,7 (1. W 40); 26. Ulrike Bentele (Hofheim) 1:46:59,6 (1. W 45); 27. Dieter Böse (SG Wildsachsen) 1:47:17,6 (6. M 40); 28. Marcelle Schlink (TSG Eppstein) 1:47:23,8 (1. W 50); 29. Jürgen Maier (SG Wildsachsen) 1:48:14,4 (4. M 45);

30. Bianca Grosse (Kriftel) 1:49:45,2 (2. W 30); 32. Sven Schnabel (LT Meintaunus) 1:50:46,1 (5. M 45); 36. Miguel Seidenfaden (Langenhain) 1:52:44,7 (6. M 45); 38. Heiner Glombik (SG Wildsachsen) 1:53:05,8 (4. M 50); 39. Gerhild Steinhilber (SG Wildsachsen) 1:53:14,8 (2. W 50); 42. Stefan Trauln (Eschborn) 1:53:51,1 (6. M 30); 43. Uwe Sauer (Anlauf 2001) 1:53:51,9 (5. M 50); 46. Willi Bock (Eppstein) 1:54:34,2 (6. M 50); 47. Jürgen Morbe (SG Wildsachsen) 1:54:54,0 (8. M 40); 50. Uwe Bender (Flörsheim) 1:56:42,3 (9. M 40); 51. Markus Wahle (Hofheim) 1:58:36,6 (10. M 40); 53. Karin Jouvenal (LT Meintaunus) 2:00:41,9 (2. W 40); 55. Helmut Stenzel (LG BSN) 2:02:29,0 (7. M 50); 60. Joachim Lips (Hofheim) 2:04:43,0 (8. M 35); 62. Beate Wittig (TuS Hornau) 2:15:30,8 (1. W 60); 63. Jutta Mader (TV Okriftel) 2:15:43,0 (1. W 70).

10 km: 1.Saba Hassan (Frankfurt) 34:22,8 (1. M 20); 2. Carlos Coelho (Spiridon Frankfurt) 34:25,2 (1. M 45); 5. Thomas Hans (Eppstein) 40:40,3 (1. M 35); 6. Markus Klausen 41:52,9 (1. M 30); 8. Jürgen Gundling (beide Hattersheim) 43:02,0 (3. M 50); 13. Gerald Nitschke (Hofheim) 45:29,3 (2. M 45); 15. Rolf Wirthmann (TGS Langenhain) 45:42,8 (4. M 50); 17. Petra Losert (TV Wallau) 45:58,1 (1. W 45); 20. Holger Fritsches 47:18,6 (3. M 40); 21. Theo Freiwald 47:20,3 (1. M 55) beide TGS Langenhain; 23. Joern Krohn (TV Lorsbach) 47:57,8 (4. M 45); 25. Peter Weimar (Lorsbach) 48:02,0 (5. M 45); 26. Andreas Nentwig (Hofheim) 46:03,6 (5. M 40); 27. Roland Dübbert (Kriftel) 48:06,7 (3. M 20); 28. Doris Keil 48:07,8 (2. W 40); 29. Jonas Post (beide TGS Langenhain) 48:10,6 (1. MJ); 30. Peter Pahn 48:13,0 (6. M 45); 33. Sabine Giller (LG BSN) 48:48,7 (1. W 35); 34. Michael Liebenthal (Kelkheim) 48:55,5 (7. M 40); 36. Florian Sprenger (Langenhain) 49:50,1 (8. M 40); 37. David Welker 50:02,9 (3. M 30); 38. Michael Gerlach 50:15,4 (5. M 35); 39. John Cripps (alle Hofheim) 50:35,5 (5. M 50); 40. Heinz Unbehaun (Kelkheim) 50:35,9 (1. M 60); 43. Matthias Post (TGS Langenhain) 51:32,4 (9. M 40); 45. Mathias Duttine (Kelkheim) 52:28,6 (10. M 40); 46. Henning Fangauf (Langenhain) 52:29,7 (7. M 50); 47. Adrian Bothur (Wildsachsen) 52:48,5 (11. M 40); 48. Bernd Eirich (Eppstein) 52:57,6 (12. M 40); 50. Otto Seibert (TGS Langenhain) 53:01,4 (2. M 55); 51. Ottokar Jakobi (Kriftel) 53:10,4 (13. M 40); 52. Susanne Schickling (Kriftel) 53:10,8 (3. W 40); 56. Harald Müller (Laufteam Diedenbergen) 54:28,0 (9. M 45); 57. Jürgen Winnik (TV Flörsheim) 55:07,8 (10. M 45); 58. Gerhard Friedrichs (LG MTW) 55:15,8 (3. M 65); 59. Manfred Ueberall (Bad Soden) 55:22,2 (16. M 40); 60. Michael Schiller (Hofheim) 55:29,6 (11. M 45); 61. Martina Maier (SG Wildsachsen) 55:42,5 (3. W 45); 62. Heiko Wilski (RS Hofheim) 56:02,1 (17. M 40); 63. Eva Obst (TGS Langenhain) 56:05,2 (1. W 30); 65. Dr. Joachim Becker (Hattersheim) 56:34,6 (12. M 45); 66. Wolfgang Wondra (Langenhain) 56:40,0 (18. M 40); 68. Michael Weber (SV Fischbach) 56:45,8 (19. M 40); 69. Jens Daniel (Hofheim) 56:54,7 (20. M 40); 72. Thorsten Wendel (Hofheim) 57:04,3 (6. M 35); 73. Christina Schlicht (TV Lorsbach) 57:04,6 (4. W 45); 74. Gundula Sümenicht-Böhm 57:16,9 (5. W 40); 75. Ursula Stenzel 57:23,0 (2. W 35) beide TGS Langenhain; 76. Frank Müller (Laufteam Diedenbergen) 57:30,3 (21. M 40); 77. Werner Walter (Hofheim) 57:37,0 (4. M 65); 78. Bernhard Westerhoff (TGS Langenhain) 57:50,9 (14. M 45); 81. Marion Diesterbeck (SG Wildsachsen) 58:19,8 (3. W 35); 82. Frank Hoyck (Hofheim) 59:39,7 (16. M 45); 83. Christoph Achenbach 1:00:26,8 (5. M 30); 86. Petra Looft 1:01:10,1 (5. W 45) beide TGS Langenhain; 89. Herbert Wiezorek (LT Meintaunus) 1:02:21,4 (2. M 60); 90. Katharina Mertens (Hochheim) 1:02:29,4 (2. W 30); 91. Olaf Bruhn (Langenhain) 1:02:29,7 (17. M 45); 93. Lars Schehler (Hofheim) 1:04:50,4 (7. M 35); 94. Carole Tong-Hackenspiel (SG Wildsachsen) 1:05:29,1 (6. W 45); 95. Inga Klesel (TV Lorsbach) 1:15:35,9 (1. W 20); 96. Willi Frey (TuS Hornau) 1:19:31,1 (2. M 70). (vho)

sg