LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Christiane Wilken stellt zwei Kreisrekorde auf, Hattersheims Sprinter dominieren

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 02.02.2008:

Main-Taunus. Alter schützt vor Kreisrekorden nicht: Christiane Wilken von der LG Stadt Hattersheim war die einzige Athletin, die im vergangenen Jahr in der Altersklasse der Aktiven einen Kreisrekord aufstellte. Das gelang der 49-Jährigen zwei Mal: Im 10-km-Straßenlauf steigerte sie in 38:24 Minuten ihren Rekord um über eine Minute. Auch im Marathon gelang es ihr, den 25 Jahre alten Rekord zu brechen. In 3:00,40 Stunden scheiterte sie nur knapp an der 3-Stunden-Marke, dazu führt sie auch über 10 000 Meter und im Halbmarathon die Bestenliste an.
Auch Kugelstoßerin Yvonne Steinfurth (36/LG Eppstein-Hornau) stieß gute 11,97 m und sicherte sich den deutschen Hallentitel. Sie liegt auch im Diskuswurf an der Spitze. Im Speerwurf führt Regina Huck (LG EH) mit 33,77 m die Liste an, im Weitsprung ihre Vereinskollegin Natalie Rosenau. Die schnellste 100-m-Läuferin war Yasmin Mouahbi, über 200 m war es Isabell Saul (beide Hattersheim).
Wie bei den Frauen kommen auch bei den Männern die schnellsten Läufer von der LG Stadt Hattersheim. Niko Taavitsainen war in starken 10,82 sec. der Beste einer guten Sprintergruppe, die mit der Staffel in 41,72 sec. knapp an einem neuen Kreisrekord vorbeilief. Über 200 m liegt Maximilian Panthen in 22,18 sec. vorne, über 400 m Thilo Daxer in 49,99 sec.
Die Mittel- und Langstrecken bleiben in der Hand der LG Bad Soden/Neuenhain, auch hier dominieren die Senioren. Über 800 m und 3000 m liegt Peter Oberließen vorne, über 1500 m Harald Eichhorn, Tommi Mäkitalo über
5000 m und Peter Eckes war der beste Marathonläufer und 10-km-Läufer.
Nur Rainer Ickstadt von der LG Eppstein-Hornau konnte im 10 km-Straßenlauf in die Bad Sodener Phalanx einbrechen. Im Hochsprung liegen mit Manuel Odey, Nils Arnold und Martin Bitter drei Hattersheimer Springer mit 1,76 m vorne. Im Weitsprung schaffte Markus Roßnagel mit 6,23 m den längsten Satz. Ralf Steinfurth (LG EH) stieß die Kugel mit 11,68 m am weitesten, während im Diskuswurf mit Ralf Przyrembel (TG Unterliederbach) mit 34,85 m ein neues Gesicht an der Spitze auftaucht. Andreas Lehmann (LG Eppstein-Hornau) warf mit 45,27 m den Speer am weitesten und liegt auch im Stabhochsprung mit 3,10 m vorne. (lhm)
Männer, 100m: 1. Niko Taavitsainen 10,82 sec.; 2. Maximilian Panthen 10,63; 3. Nils Hartmann 11,03 (alle LGSH); 200m: 1. Panthen 22,18; 2. Thilo Daxer (LGSH) 22,18; 3. Taavitsainen 22,33; 400m: 1. Daxer 49,99; 2. Friedrich Gerny (LGEH) 50,61; 3. Jonas Felloussi (TSG Sulzbach) 54,09; 800m: 1. Peter Oberließen (LG BSN) 2:08,55 min.; 2. Daxer 2:11,31; 3. Harald Eichhorn (LG BSN) 2:14,45; 1500m: 1. Eichhorn 4:36,80; 2. Peter Eckes (LG BSN) 4:45,70; 3000m: 1. Oberließen 10:47,09; 2. Andre Schollmeyer 11:10,12; 3. Axel Wildmann 13:25,19 (beide LG BSN). 5000m: 1. Tommi Mäkitalo (LG BSN) 16:52,82; 2. Rainer Ickstadt (LGEH) 17:02,12; 3. Eckes 17:17,32; 10 000m: 1. Mäkitalo 34:31,34; 2. Eckes 35:48,56; 3. Jörg Schäfer (LGSH) 37:08,39. 10 km: 1. Ickstadt 35:05; 2. Martin Kriewald (LG BSN) 35:35; 3. Eckes 35:37. 10 km, Mannschaft: 1. LG BSN 1:50:32 Std. (Mäkitalo, Kriewald, Kircher); Halbmarathon: 1. Eckes 1:17:11; 2. Mäkitalo 1:18:36; 3. Uwe Martin (LG BSN) 1:19:29; Halbmarathon, Mannschaft: 1. LG BSN 4:00:39 (Eckes, Martin, Haas); 2. LG BSN 4:17:46 (Wagner, Schollmeyer, Hoerschelmann); 3. LG BSN 4:26:59 (Löwe, Müller, Markowetz); Marathon: 1. Eckes 2:45:09; 2. Schäfer 2:58:09; 3. Dr. Ralf Rosenberger (LC Eschborn) 3:18:14; Marathon, Mannschaft: 1. LG BSN 8:26:08 (Eckes, Martin, Haas 2:58:26); 2. LG BSN 9:17:27 (Matzat, Lüpke, Löwe). 4x100m: 1. LGSH 41,72 sec. (Taavitsainen, Panthen, Daxer, Hartmann); 2. TSG Sulzbach 45,04 (Nowak, Felloussi, Erbskorn, Grötsch); 3x1000m: 1. LG BSN 9:20,25 min.; 2. LG BSN 11:08,44 (Bär, Uhl, Wagner). Hochsprung: 1. Manuel Odey 1,76 m; Nils Arnold 1,76; Martin Bitter 1,76 (alle LGSH); Stabhochsprung: 1. Andreas Lehmann 3,10; Achim Zunker 3,00 (beide LGEH); Weitsprung: 1. Markus Roßnagel 6,23; 2. Odey 6,22; 3. Arnold 6,04 (alle LGSH); Dreisprung: 1. Ulrich Broj (LGSH) 12,47; 2. Karl-Heinz Marchlowitz (LG BSN) 8,71; Kugelstoß: 1. Ralf Steinfurth (LGEH) 11,68; 2. Martin Bitter (LGSH) 11,17; 3. Gerd Schmidt (LGEH) 11,13; Diskuswurf: 1. Ralf Przyrembel (TG Unterliederbach) 34,85; 2. Steinfurth 33,75; 3. Kay Wohlert (LGSH) 33,65; Hammerwurf: 1. Ralph-Jürgen Steyer (LGEH) 35,48; 2. Andreas Lenz (TG Unterliederbach) 20,91; Speerwurf: 1. Lehmann 45,27; 2. Schmid 43,78; 3. Zunker 39,00 (alle LGEH).

Frauen, 100m: 1. Yasmina Mouahbi (LGSH) 13,78 sec.; 2. Regina Huck (LGEH) 13,8; 3. Isabelle Saul (LGSH); 200m: 1. Saul 29,78; 2. Annette Lentz 33,94 (beide LGSH); 400m: 1. Martina Helbig (LGEH) 67,06; 1500m: 1. Irene Günther (LG BSN) 5:22,42 min.; 3000m: 1. Gabi Schmitt (TSG Münster) 13:28,65; 5000m: 1. Günther 19:33,11; 2. Bianka Miemitz (LG BSN) 19:56,94; 10 000m: 1. Christiane Wilken 39:20,99; 2. Irmgard Weber 43:48,64; 3. Erika Glatz 48:48,89 (alle LGSH); 10 km: 1. Wilken 38:24; 2. Teresa Ebert (LG BSN) 39:33; 3. Günther 41:27; 10 km, Mannschaft: 1. LG BSN 2:12,54 Std. (Günther, Miemietz, Gesser); 2. LG BSN 2:13,42 (Günther, Miemitz, Janssen); Halbmarathon: 1. Wilken 1:26,40; 2. Ebert 1:28,34; 3. Nadja Coridaß (LG BSN) 1:30,39; Halbmarathon, Mannschaft: 1. LG BSN 4:37:08 (Ebert, Coridaß, Günther); 2. LGEH 5:04:20 (Müller, Schlink, Bentele); Marathon: 1. Wilken 3:00:40; 2. Ebert 3:05:32; Marathon, Mannschaft: 1. LGSH 10:32:48 (Wilken, Weber, Glatz). 3x800m: 1. LG BSN 7:58,64 Std. (Günther, Gesser, Miemitz).
Hochsprung: 1. Natalie Rosenau (LGEH) 1,34 m; Weitsprung: 1. Rosenau 4,47; 2. Mouahbi 4,34; 3. Andrea Speier (TG Unterliederbach) 4,16; Kugelstoß: 1. Yvonne Steinfurth 11,97; 2. Huck 11,01; 3. Simone Bürgstein 9,92; Diskuswurf: 1. Steinfurth 37,26; 2. Huck 31,56; 3. Bürgstein 21,23; Hammerwurf: 1. Steinfurth 22,42; Speerwurf: 1. Huck 33,77; 2. Bürgstein 29,10; 3. Steinfurth 26,08.

pe