LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Der Gastgeber behält bei den Kreis-Crossmeisterschaften die Oberhand, aber: Meseret ist der Schnellste

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 21.03.2007:

Neuenhain. Einen Doppelsieg gab es für die Läufer der LG Bad Soden/Neuenhain bei ihrem Heimspiel. Beim „Walter Eifert Crosslauftag“, in dessen Rahmen die Kreismeisterschaften an der Sportanlage „Am Sauerborn“ stattfanden, gewannen sie über die Mittelstrecke (3 km) und die Langstrecke (8,4 km).

Stefan Winterhoff lief 11:41 min. und auf der Langstrecke benötigte Martin Kriewald 31:33,7 min. Deutlich schneller über die Mittelstrecke war der A-Jugendliche Melkamu Mereset (LG Eppstein-Hornau) in 10:47,8 min. „Leider hatte ich keine Spikes an, so dass ich einige Male weggerutscht bin. Die Strecke war ansonsten sehr abwechslungsreich“, sagte der 17-Jährige, der sich über 3000 m auf der Bahn „durchaus eine Zeit um die neun Minuten“ zutraut. Den Kreisrekord hält seit 1982 der Eschborner Michael Horn mit 9:03 min. Die weiteren Jugendsieger hießen Oliver Ernst (LG Main-Taunus-West), der bei der B-Jugend in 12:09,1 min gewann, sowie Lara Hartmann (LG BSN) in 14:24,2 min.

Bei den Senioren M 30 überzeugte Ingo Horst (LG Eppstein-Hornau) über die 6,3 km in 21:05,0 min. Sein Teamkollege Rainer Ickstadt schaffte als Sieger der Klasse M 45 die Strecke in 24:10,7 min, Harald Eichhorn (LG BSN) lief in der Klasse M 50 25:26,4 min. Bei den Seniorinnen gewannen die Bad Sodenerinnen Daniela Anna (23:13,1 min./W 30) und Elke Böhler (25:19,9/W 40).

Trotz des ständigen Nieselregens waren die Veranstalter zufrieden mit der Resonanz und dem reibungslosen Ablauf. Besonders die gute Beteiligung im Schüler- und Jugendbereich zeigte, dass die seit 2002 durchgeführten Kreismeisterschaften einen höheren Stellenwert haben. Erstmalig waren sie zum Gedenken an den langjährigen Abteilungsleiter der LG Bad Soden/Neuenhain Walter Eifert umbenannt worden, der unerwartet am 3. November 2005 gestorben war. Die Schüler- und Jugend-Leichtathletik war für Eifert immer besonders wichtig, so dass der Veranstalter für den Verein mit den meisten Startern in den Schüler- und Jugendklassen einen Pokal stiftet. In diesem Jahr ging er an die LG Stadt Hattersheim mit 21 Startern. 175 Läufer bewältigten in 16 Rennen den anspruchsvollen Parcours.

Ergebnisse, Frauen W 30 (5,1 km): 1. Daniela Anna 23:13 min.. W 40: 1. Elke Böhler (beide LG BSN) 25:19; 2. Frauke Remsperger-Lauck (DJK Flörsheim) 27:37. W 45: 1. Irmgard Weber 23:54, 2. Erika Glatz (beide LG SH) 25:45. W 55: 1. Renate Hilles (TSG Eppstein) 28:31.

Männer, Mittelstrecke (3,0 km): 1. Stefan Winterhoff (LG BSN) 11:41, 2. Eduard Nowak (Flörsheim) 12:20.

Langstrecke (8,4 km): 1. Martin Kriewald 31:33, 2. Michael Böhler 33:22, 3. Roland Becker (alle LG BSN) 33:53.

M 30 (6,3 km): 1. Ingo Horst (LG EH) 21:05, 2. Volker Sittig (DJK Flörsheim) 26:01. M 40: 1. Christof Konschak 27:24, 2. Dr. Claus Stölzel (beide LG BSN) 31:32. M 45: 1. Rainer Ickstadt (LG EH) 24:10, 2. Axel Hörschelmann 26:46, 3. Reinhold Schwarz 29:17. M 50: 1. Harald Eichhorn (alle LG BSN) 25:26, 2. Josef Stübing 33:36. M 60: 1. Hans Hecker (beide Flörsheim) 29:26, 2. Axel Wildmann 32:39.

Weibliche A-Jugend (3,0 km): 1. Lara Hartmann 14:24, 2. Sarah Uhrmann 15:10, 3. Eileen Müller 15:32 (alle LG BSN).

A-Jugend: 1. Melkamu Meseret (LG EH) 10:47. B-Jugend: 1. Oliver Ernst (LG MTW) 12:09, 2. Richard Lellek 12:33, 3. Sebastian Kling (beide LG MTW) 13:01.

W 12 (1,9 km): 1. Mary Diemerling 7:25, 2. Sally Diemerling (beide TSG Münster) 7:26, 3. Insa Schütze 7:28.

W 11 (950 m): 1. Anna-Katharina Dörr (beide TSG Marxheim) 3:54, 2. Helena Jedzini (Flörsheim) 3:59, 3. Sylvia Bibrowski 4:03. W 10: 1. Lea Schütze (beide Marxheim) 3:51, 2. Viktoria Hofherr 3:53, 3. Daniela Schmidtling 4:01.

W 9: 1. Miriam Schmidtling (alle LG SH) 4:14, 2. Lorena Marques-Porscha (Fischbach) 4:30, 3. Theresia Sondermann (Flörsheim) 4:39.W 8: 1. Laura Göbel 4:22, 2. Isabelle Bota 5:05, 3. Miriam Marzouk 5:06 (alle TSG Niederhofheim).

M 15 (1,9 km): 1. Sascha Karmann (Niederhofheim) 7:13, 2. Marcel Wilhelm (LG MTW) 7:20. M 14: 1. Simon Miebes 7:13, 2. Yannick Hacker 7:35, 3. Lars Lackomy 8:09 (alle LG SH).

M 13: 1. Marius Overdick (TV Lorsbach) 7:54, 2. Nicolas Best (LG BSN) 8:18. M 12: 1. Marcel Tatum (LG EH) 7:50, 2. Jonas Schickling (Kriftel) 9:00, 3. Jacob Wettklo 9:17.M 11: 1. Felix Brühl 7:27, 2. Philipp Blesse 7:36, 3. Jan Brunner (alle LG BSN) 8:05. M 10: 1. Mark Marzouk 8:16, 2. Tim Göbel 8:25 (beide N’hofheim), 3. Tim Brühl 8:38.

M 9 (950 m): 1. Moritz Färber (beide LG BSN) 3:54, 2. Hendrik Schickling (TuS Kriftel) 3:55, 3. Marvin Püschel (LG MTW) 4:40. M 8: 1. Marius Mitter (Flörsheim) 3:54, 2. Ben Shanahan 4:11, 3. Johannes Northmeyer (beide Niederhofheim) 4:22. (lhm)

sg