LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Hattersheims Sprinter und Bad Sodens Läufer liegen vorne

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 27.1.2007:

Main-Taunus. Die Kreisbestenliste der Männer 2006 offenbart vor allem im Sprintbereich hervorragende Leistungen. Gleich drei Männer, angeführt vom Hattersheimer Maximilian Panthen, liefen die 100 m unter elf Sekunden. Das gab es schon lange nicht mehr. Panthen brach mit seiner Leistung von 10,68 sec. den Kreisrekord von Thomas Riehm (10,81) aus dem Jahre 1990 deutlich.

Der zweite Kreisrekord ging auch auf das Konto von Panthen. Zusammen mit den 4x100 m-Staffelkollegen Nils Hartmann, Thilo Daxer und Manuel Odey von der LG Stadt Hattersheim schafften sie die Stadionrunde in 41,62 sec. Diese Leistung reichte auch zur Teilnahme an den deutschen Meisterschaften, bei der sie Elfte wurden. In der nächsten Saison wird die Staffel noch durch den Sulzbacher Nico Taavitsainen, mit 10,93 sec. Dritter der Bestenliste, verstärkt.

Schnellster Läufer über 200 und 400 m war Thilo Daxer. Die Mittel- und Langstrecken werden schon traditionell von den Läufern der LG Bad Soden/Neuenhain angeführt. Stefan Marquardt war der Schnellste über 800 m und 5000 m, Wolfgang Haas führt über 1500 m, Markus Hüsken über 3000 m. „Rasta-Mann“ Tim Lipecki schaffte den Marathon in 2:42:19 Std. und führt die Bestenliste auch im 10 km-Straßenlauf an. Der bereits 50 Jahre alte Peter Eckes ist schnellster Halbmarathonläufer. Auch bei den Langstrecken-Mannschaften führen mehrere Teams aus der Kurstadt die Liste an.

Im Sprungbereich liegt Ulrich Broj sowohl im Hochsprung mit 1,82 m als auch im Dreisprung mit 13,01 m vorne. Sein Vereinskollege Markus Roßnagel schaffte im Weitsprung mit 6,31 m den weitesten Satz.

Bester Werfer war Gerd Schmidt von der LG Eppstein/Hornau. Der 34-Jährige warf mit dem Speer mit 46,64 m eine persönliche Bestleistung. Im Kugelstoßen musste er allerdings den ersten Platz an den Münsterer Thorsten Weck abgeben. Weck, „nebenbei“ auch Flagfootball-Nationalspieler der Kelkheim Lizzards, schaffte 12,41 m. (lhm)

Männer, 100 m: 1. Maximilian Panthen 10,68 sec.; 2. Nils Hartmann 10,87 (beide LGSH); 3. Niko Taawitsainen (TSG Sulzbach) 10,93; 4. Manuel Odey 11,14; 5. Thilo Daxer 11,26; 6. Thomas Riehm 11,62 (alle LGSH).


Leichtathletik

200 m: 1. Daxer 21,99; 2. Panthen 22,28; 3. Hartmann 22,49; 4. Odey 22,90 (alle LGSH); 5. Taavitsainen 23,00; 6. Grötsch 23,32 (beide TSG Sulzbach). 400 m: 1. Daxer 50,06; 2. Friedrich Gerny 51,55 (LGEH); 3. Panthen 51,89; 4. Hartmann 52,97; 5. Odey 53,81; 6. Markus Rossnagel 58,06 (LGSH).

800 m: 1. Stefan Marquardt 2:05,65 min.; 2. Harald Eichhorn 2:23,54; 3. Dieter Berdux 2:32,80 (alle LG BSN). 1000 m: 1. Markus Hüsken (LG BSN) 4:23,21. 1500 m: 1. Wolfgang Haas 4:37,20; 2. Harald Eichhorn 4:43,69; 3. Roland Becker 4:59,15; 4. Bernd Netzer 5:50,34 (alle LG BSN); 5. Andreas Lehmann (LGEH) 6:21,94; 6. Rolf Bär (LG BSN) 6:28,83.

3000 m: 1. Hüsken 9:25,87 min.; 2. Tommi Mäkitalo 10:09,79; 3. Peter Eckes 10:20,78; 4. Andreas Löwe 10:49,89; 5. Uwe Marin 10:52,72; 6. André Schollmeyer 11:38,08 (alle LG BSN). 5000 m: 1. Marquardt 16:32,55; 2. Hüsken 16:44,44; 3. Mäkitalo 16:49,02; 4. Martin Kriewald 16:55,32; 5. Eckes 17:20,89; 6. Haas 17:51,02 (alle LG BSN).

10 000 m: 1. Jörg Schäfer 36:45,96 min.; 2. Horst Kleine 41:17,95 (beide LGSH).

10 km: 1. Tim Lipecki 34:04; 2. Mäkitalo 34:30; 3. Kriewald 35:08; 4. Marquardt 35:44 (alle LG BSN); 5. Rainer Ickstadt (LGEH); 6. Eckes 35:50. Mannschaft: 1. LG BSN 1:46:11 (Mäkitalo, Kriewald, Haas); 2. LG BSN 1:55:21 (Martin, Matzat, Hoerschelmann); 3. LG BSN 2:01:06 (Markowetz, Löwe, Lenck); 4. LGSH 2:11:00 (Baier, Vucetic, Gulla).

Halbmarathon: 1. Eckes 1:17:44; 2. Kühn 1:18:50; 3. Mäkitalo 1:18:52; 4. Kriewald 1:21:22; 5. Ickstadt 1:21:24; 6. Haas 1:22:39, Uwe Martin (LG BSN) 1:22,39. Mannschaft: 1. LG BSN 4:02:53 (Mäkitalo, Kriewald, Haas); 2. LG BSN 4:10:25 (Eckes, Martin, Anna); 3. LGSH 4:18:25 (Kühn, Schäfer, Kleine); 4. LG BSN 4:22:54 (Löwe, Wagner, Braun); 5. LG BSN 4:56:52 (Markowetz, Netzer, Uhl).

Marathon: 1. Lipecki 2:42:19; 2. Eckes 2:47:58; 3. Mäkitalo 2:48:17; 4. Kriewald 2:52:22; 5. Ickstadt 2:54:31; 6. Löwe 3:00:86 (LG BSN). Mannschaft: 1. LG BSN 8:41,07 (Eckes, Mäkitalo, Haas); 2. LG BSN 9:53:36 (Markowetz, Lüpke, Burgold); 3. LGSH 10:57:56 (Nagolniy, Kleine, Gulla); 4. LC Eschborn 11:57:30 (Marues, Dechant, Laubach).

110 m Hürden: 1. Achim Zunker (LGEH) 20,44 sec.;

4x100 m: 1. LG Stadt Hattersheim 41,62 sec. (Hartmann, Panthen, Daxer, Odey ); 2. TSG Sulzbach 44,61 (Grötsch, Taawitsainen, Erbskorn, Felloussi); 3. LG SH 47,10 (Broj, Bitter, Herber, Rossnagel).

4x400 m: 1. LGSH 3:29,58 min. (Daxer, Panthen, Odey, Hartmann);

3x1000 m: 1. LG BSN 8:28,98 min. (Hüsken, Mäkitalo, Marquardt); 2. LG BSN 9:48,07 (Ehrenmüller, Müller, Becker).

Hochsprung: 1. Ulrich Broj 1,82 m; 2. Odey 1,80; 3. Nils Hartmann 1,72; 4. Martin Bitter 1,70 (alle LGSH); 5. Thorsten Weck 1,70 (TSG Münster); 6. Lehmann 1,65.

Stabhochsprung: 1. Lehmann 3,10 m; 2. Zunker 3,00 (beide LGEH).

Weitsprung: 1. Rossnagel 6,31 m; 2. Odey 6,21; 3. Hartmann 5,90; 4. Christoph Leineweber 5,83 (TG Unterliederbach); 5. Panthen 5,70; 6. Jörn Kämpken 5,63 (TSG Sulzbach); Dreisprung: 1. Broj 13,01; 2. Martin Bitter 11,21; 3. Patrick Herber 10,89 (alle LGSH); 4. Karl-Heinz Machlowitz 9,21 (LG BSN).

Kugelstoß: 1. Thorsten Weck (TSG Münster) 12,41 m, 2. Gerd Schmidt 12,28 m, 3. Ralf Steinfurth 11,85 m, 4. Zunker 11,42; 5. Lehmann 11,23; 6. Ralph-Jürgen Steyer 11,10 (alle LGEH).

Diskuswurf: 1. Schmidt 35,05 m (LGEH); 2. Przyrembel 33,81 (TG Unterliederbach); 3. Steinfurth 33,79 (LGEH); 4. Weck 32,52 (TSG Münster); 5. Zunker 32,31; 6. Lehmann 31,30 (beide LGEH).

Hammerwurf: 1. Steyer 34,56 m; 2. Kl. Steinfurth 32,19; 3. W. Steinfurth 22,98 (alle LGEH); 4. Andreas Lenz 19,73 (TG Unterliederbach).

Speerwurf: 1. Schmidt 46,64 m; 2. Bitter 45,82; 3. Lehmann 44,88; 4. Weck 44,10 (TSG Münster); 5. Zunker 41,96 (LGEH).

Zehnkampf: 1. Zunker 3558 Punkte (LGEH).
tm