LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Sodens Läufer überzeugen in Kitzbühel

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 9.9.2005:

Bad Soden. Zum sechsten Mal war ein Sextett der LG Bad Soden-Neuenhain beim 27. internationalen Kitzbüheler Hornberglauf nach 21-jähriger bestehender Partnerschaft dabei.
Der Kurs forderte alles von den Teilnehmern. 1290 Meter Höhenunterschied mussten die Läufer auf den 12,9 Kilometern bewältigen, dabei waren es im Tal nur zwölf Grad und es herrschte bis drei Kilometer vor dem Ziel dichter Nebel.
Davon ließen sich die Bad Sodener nicht beirren, erreichten den vierten Rang in der Mannschaftswertung und kamen mit der zweiten Vertretung auf Rang 17. Bester Starter der LG Bad Soden/Neuenhain Starter war Tomi Mäkitalo in 1:13,01 Stunden, damit wurde er auf Platz 31 zugleich viertbester Deutscher. Ihm folgte Oliver Majchrzak in 1:13,46 und Ulli Meffert in 1:14,09 Stunden. Das zweite LG-Trio führte Andreas Löwe an vor Markus Husken und Andreas Thomasberger.
Aus der Ergebnisliste: 1. Jonathan Wyatt (Neuseeland) 58:17,36 Minuten; 31. Tomi Mäkitalo 1:13,01 Stunden; 33. Oliver Majchrzak 1:13,46; 34. Ulli Meffert 1:14,09; 47. Andreas Löwe 1:15,56; 97. Markus Husken 1:24,02 und 22. Andreas Thomasberger 2:01,21.
Mannschaften: 1. LCC Wien 3:06,12 Stunden; 4. LG Bad Soden-Neuenhain 3:40,57 (Mäkitalo, Majchrzak, Meffert); 17. LG BSN II 4:41,21 (Löwe, Husken, Thomasberger). (hü)