LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Artikel - Feldberglauf - Köhler Zweiter (AK M40) Lipecki Dritter (AK M30)

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 21.04.2005:

Ulrich Franke wird starker Vierter

Oberursel. Mit Evert Gielen und Patrick Franken waren es zwei Niederländer, die dem 16. Feldberglauf den Stempel aufdrückten. Die beiden Holländer hatten sich bereits nach einem guten Kilometer von der Konkurrenz abgesetzt und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Am Ende war es dann ein reiner Zweikampf, den Evert Gielen auf den letzten zwei Kilometern zu seinen Gunsten entschied. Der Mann aus der kleinen Gemeinde Heerlen hatte schließlich die mit 585 Höhenmetern gespickte 10,1 Kilometer lange Wettkampfstrecke von der Oberurseler Hohemark bis zum Feldberggipfel in guten 41:58 Minuten hinter sich gebracht. Sein Landsmann Patrick Franken (All Distance Running Team Pegasus) hatte nur 19 Sekunden Rückstand und kam mit 42:19 Minuten in der Gesamtwertung und in der Klasse M 30 jeweils auf Platz zwei. Platz drei ging – mit mehr als drei Minuten Rückstand – an Lars Spielvogel (Team Frankfurter Laufshop), der nach 45:27 Minuten als Sieger der Altersklasse M 35 auf dem höchsten Taunusgipfel angekommen war. Nur wenig später konnte als Vierter der Gesamtwertung Ulrich Franke wieder durchschnaufen. Der Langstreckler im Trikot der TSG Eppstein konnte sich nach 45:45 Minuten über den Altersklassensieg (M 20) freuen. Als nächster Läufer aus dem Main-Taunus-Kreis erreichte Rainer Kühn (LG Stadt Hattersheim/6. Gesamt/46:32) den Gipfel und gewann die Klasse M 40. Rang zwei in dieser Altersklasse sicherte sich 22 Sekunden später Charly Köhler (LG Bad Soden-Neuenhain/7. Gesamt), während sein Teamkollege Tim Lipecki (9. Gesamt) nach 47:06 Minuten Dritter in der Klasse M 30 wurde.

Spannend war die Entscheidung um den Gesamtsieg im Feld der Frauen. Mit 55:28 Minuten konnte Danga Urnieza (MTV Kronberg) die Königsteinerin Lynn Biesheuvel in Schach halten, die in der gleichen Klasse nach 55:53 Minuten als Zweite ins Ziel kam. Andrea Naumann aus Lorsbach blieb als schnellste Läuferin aus dem Kreis mit 57:40 Minuten locker unter der «Stunden-Schallmauer» und ließ in der Altersklasse W 20 nichts anbrennen. Christa Kostka (TSG Eppstein/2. W 45) kam nach 1:06:37 Stunden auf dem Feldbergplateau an. Zweite in der Klasse W 30 wurde Vivien Giese (TSG Eppstein), die nach 1:10:32 Stunden im Ziel war.

Weitere Resultate (10,1 km und 585 Höhenmeter): 29. Gerhard Schromm (Schwalbach/7. M 35) 51:03 min., 33. Wolfgang Becker (RC Nassovia Höchst/9. M 35) 51:42, 54. Thomas Heier (TV 1883 Bischofsheim/12. M 30) 54:30, 59. Bernd Pauer (TSG Eppstein/12. M 35) 54:49, 63. Rudolf Fischer (Hochheim/15. M 40) 55:01, 76. Bernd Dethier (SV Fischbach/13. M 35) 55:54, 92.Stefan Theilig (LG BSN/6. M 50) 56:54, 99. Volker Sittig (DJK Flörsheim/20. M 30) 57:10, 103. Harald Schulz (SG Bremtal/7. M 50) 57:20, 107. Hans Berger (TSG E/25. M 40) 57:31, 109. Ernst Todt (Höchster THC/26. M 40) 57:35, 112. Martin Clark (TSGE/20. M 45) 57:45, 122. Jocdi Klimetz (Nassovia Höchst/30. M 40) 58:28, 132. Karl-Georg Gumbel (TG Schwanheim/34. M 40) 58:59, 144. Peter Diel (Passtschon 98/36. M 40) 59:51, 145. Helmut Groß (SG Nied/12. M 50) 59:52, 159. Martin Ratzenberger (Bad Soden/27. M 45) 1:00:47 Std., 160. Gerd Polzin (TuS Hornau/5. M 55) 1:00:49, 167. Rainer John (TuS Hornau/43. M 40) 1:01:16, 172. Wolfgang Vogt (TG Bad Soden/44. M 40) 1:01:26, 177. Lothar Fritz (TuS Hornau/15. M 50) 1:01:50, 184. Holger Buettner (Bad Soden/31. M 35) 1:02:14, 200. Thomas Sitte (TSG Eppstein/ 52. M 40) 1:03:08, 259. Klaus Riechmann (DJK Flörsheim/7. M 60) 1:06:48, 265. Patrick Kubiack (Schwalbach/5. Jugend) 1:07:22, 270. Paul Arend (Kelkheim/29. M 50) 1:07:45, 277. Hubertus Kraus (SG Nied/38. M 45) 1:08:13, 297. Helmut Rudat (TuS Hornau/6. M 65) 1:10:12, 325. Angelika Knabben (Schwalbach/6. W 35) 1:11:45, 336. Jürgen Bleser (TG Schwanheim/49. M 45) 1:13:38, 342. Harry Eisenkopf (OSC Hoechst/37. M 50) 1:14:19, 343. Barbara Selzer (TV Lorsbach/5. W 45) 1:14:38, 347. Caroline Langer (TSGE/7. W 35) 1:16:00, 367. Andreas Hartmann (Flörsheim/52. M 45) 1:20:41. (jp)
md