LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Artikel - Laufen und „Walken“ im Regionalpark

Artikel aus dem Höchster Kreisblatt vom 14.04.2005:

Hochheim. Im vergangenen Jahr war’s Mitte April schon recht heiß – was etlichen Teilnehmern am Regionalparklauf zu schaffen machte. Diese Gefahr besteht in diesem Jahr nicht. Wenn am Samstag (16. April), um 14.30 Uhr in Massenheim der erste Startschuss gegeben wird, dürften die Temperaturen die 20 Grad kaum erreichen. Diesmal müssen Tommi Mäkitalo und seinen Mitstreiter aus dem Organisationsteam der LG Bad Soden/Neuenhain hoffen, dass nicht der eine oder andere Regentropfen fällt, wie von den Wetterfröschen angekündigt.

Mäkitalo hat aber jetzt schon Grund zur Freude, denn bereits mehr als 200 Meldungen sind eingegangen. Mit gut 450 Startern rechnen die Organisatoren für alle vier Wettbewerbe. Den Anfang machen um 14.30 Uhr die Walker, die zwischen den Streckenlängen 6,5 und 13 Kilometer wählen können. Um 15 Uhr startet der Hauptlauf über 13 Kilometer, eine Viertelstunde später gehen die Teilnehmer des Jedermann-Laufes über 6,5 Kilometer auf die Strecke.

Der Hauptlauf über 13 Kilometer durch den Regionalpark ist ein Rundkurs mit Asphalt- und Parkwegen. Abgesehen von einer härteren Steigung etwa zur Hälfte der Distanz, die etwa 200 bis 300 Meter lang ist, ist die Strecke eben. Start und Ziel ist an der Sport- und Kulturhalle in Massenheim, wo es auch Dusch- und Umkleidemöglichkeiten gibt.

Im vergangenen Jahr siegte Volker Boch vom Mainzer «Wolfs Running Team». Bei den Frauen war Nafissa Haimad (LC Olympia Wiesbaden) erfolgreich. «Frank Wiegand von Passtschon 98, der im vergangenen Jahr Dritter war, ist sicher einer der stärksten Läufer», glaubt Mäkitalo. Bei den Frauen sollte mit der Eschbornerin Martina Franke von der LG Eintracht Frankfurt zu rechnen sein. Für die Klassensieger gibt es Sachpreise, für die drei Erstplatzierten Urkunden. Bis einschließlich heute können sich interessierte Läufer und Walker noch per E-Mail unter tommi.maekitalo@lg-bsn.de oder im Internet unter www.lg-bsn.de anmelden. Für Kurzentschlossene sind Nachmeldungen bis eine Stunde vor dem Start möglich. Die Startgebühr ist eine Spende von fünf Euro für die Main-Taunus-Stiftung. Wer etwas mehr spenden möchte, bekommt später eine Bescheinigung für die Steuer zugeschickt. (vho)
md