LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Ergebnisse - 3. Kärnten läuft Wörthersee-Halbmarathon

Auszug aus der Ergebnisliste - TOP-3 und LG-BSN-Starter
Quelle: http://www.kaerntenlaeuft.at/ (Alle Angaben ohne Gewähr)

3. Kärten läuft Wörthersee-Halbmarathon

Klagenfurt - Kärnten läuft - Halbmarathon - 2004-08-22 
Halbmarathon - 21,1k

Rang; Stnr; Name; Jg.; Verein/Ort; NAT; Klasse; Kl-Rg.; Brutto/Rg. ; Netto
 
001; 0039; Maiyo Simon;     78;                ; KEN; M-20; 01; 1:03:47/001.; 1:03:47
002; 0015; Eich Carsten;    70; LG Braunschweig; GER; M-30; 01; 1:03:53/002.; 1:03:53 
003; 0051; Kipkorir Rogers; 81;                ; KEN; M-20; 02; 1:05:27/003.; 1:05:27
... 
135; 4396; Dirkes Martin;   70; LG-BSN         ; GER; M-30; 29; 1:25:04/132.; 1:24:44

2751 Teilnehmer/Innen gewertet
------------------------------------------------------------------------------
Auszug aus der "Kleine Zeitung" (www.kleinezeitung.at):

Teilnehmerrekord bei "Kärnten läuft" 
 
Platz eins für Kenianer Simon Maiyo beim Wörthersee-Halbmarathon in 
Klagenfurt. Erich Kokaly (LC Villach) als Zehnter bester Österreicher. 
Das Siegerfeld: Carsten Eich, Mayio Simon und Rogers Kipkorir.

In Kärnten regieren jetzt die Schwarzen - dass ist in einem Satz gesagt 
das Ergebnis des gestrigen, von der Kleinen Zeitung präsentierten, 
Wörthersee-Halbmarathons von Velden nach Klagenfurt. Simon Maiyo (Kenia) 
gewann das Rennen über 21,1 km in 1:03,47 Stunden vor Vorjahrssieger 
Carsten Eicch (GER) und Rogers Kipkorir (Kenia). "Es war mein erstes Rennen 
in Kärnten, euer Land ist nicht nur schön, es ist unbeschreiblich. Ich 
komme sicher 2005 wieder, da ich noch nie eine so schöne Strecke gelaufen 
bin", schwärmte der 24-Jährige im Ziel. Mit seiner Leistung zufrieden war 
der Mann aus der Stadt Eldoret im Südwesten seines Heimatlandes nicht: 
"Ich habe Streckenrekord von Eich um 16 Sekunden verfehlt..."

"Sieg war Geschenk". Auch die Damen-Siegerin absolvierte ihren ersten 
Auftritt in unserem Bundesland. Dana Janeckova (Slowakei) erreichte 
nach 1:15,59 Stunden das Ziel am Metnitzstrand, verfehlte die Bestleistung 
für die 21,2 km von Bea Rakonczai (HUN) um 3:10 Minuten. "Ich konnte 
nicht schneller, da es mit Fortdauer des Rennens immer heißer wurde. Aber 
ich komme im nächsten Jahr wieder und dann....", versprach die 
31-jährige Slowakin, die am Freitag in Klagenfurt ihren 31. 
Geburtstag feierte: "Der Sieg war mein Geschenk an mich."

"Schwierige Streck". "Wer auf dieser schwierigen Strecke eine Zeit unter 
1:10 Stunden erreicht, darf zufrieden sein. Ich bin es - bester Österreicher 
in Kärnten bei dem wohl schönsten Rennen Österreichs", meinte Erich Kokaly 
(LC Villach). Der 36-jährige Zolldeklarant einer Spedition löste bei 
1:09,39 die Zeitnehmung im Ziel aus: "Gegen die Profis sind wir 
Amateure einfach chancenlos." Als beste rot-weiß-rote Damen kam 
Eva-Maria Gradwohl in der "Running City" an.

Wollte Stimmung genießen. "Da ich mich auf den Graz-Marathon vorbereite, 
wollte ich mich nicht verausgaben. Ich hatte eine Zeit um 1:16 
geplant, geworden ist sind es 1:17 - die Minute mehr gönnte ich mir um 
die tolle Stimmung entlang der Strecke genießen zu können. Es hat mir 
so getaugt, dass ich auf alle Fälle wieder komme", stellte die 
31-jährige Steirerin fest. Kärntens schnellste Frau war Birgit Kummerer 
in 1:24,52 Stunden: "Bei Kilometer 16 bekam ich Probleme, doch die Fans 
entlang der Strecke spornten mich so an, dass ich mich noch einmal 
aufraffen konnte."

Stimmungsvoll. In einem waren sich alle 2751 Finisher - wieder 
neuer Teilnehmerrekord - einig: 2005 sind wir wieder dabei, denn der 
Wörthersee-Halbmarathon ist nicht nur der größte in Österreich, sondern 
auch der schönste und stimmungsvollste....
md