LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

LG BSN - Kreisrekorde 2015

Nach 7 Kreisrekorden in 2013 und 2 KR in 2014 schmücken nun insgesamt 5 neue Kreisrekorde in 5 verschiedenen Disziplinen bzw. Altersklassen die 2015-Bilanz der LG BSN. Dazu kommen noch 2 Rekordeinstellungen.

Viele Kreisrekorde haben inzwischen ein recht hohes Niveau erreicht, sodass es zunehmend schwerer wird, sie zu toppen. Manche AthletInnen gehen vor Erreichen ihres Zenits zu anderen Vereinen außerhalb des Kreises oder hören auf. So sieht es z.B. im Moment bei aller Wertschätzung der heimischen Sprinter nicht so aus, als ob Felix Göltls 100m und 200m-KR (10,32/20,80) in absehbarer Zeit unterboten werden könnten.

Andere Rekorde hingegen liegen in Sichtweite, zumal wenn es sich um eigene handelt. So hat Silke Dittombée in den letzten Jahren mehrfach ihren eigenen Kreisrekord über 400m verbessert. in 2014 gelang es ihr auch, nach vielen Anläufen die begehrte 100m-Bestmarke aufzustellen. In 2015 nun war es zunächst wieder die Stadionrunde, bei der sie sich selbst übertraf – 55,46 zeigte die Uhr beim Sportfest in Egelsbach am 21.6.15 an. Kurios und auch von Klasse zeugend, dass sie diese Marke auf die Hundertstel genau im Vorlauf bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg am 25. Juli einstellte.

Dazwischen hatte sie einen doch recht überraschenden Coup gelandet. Nachdem sie bereits in der Halle einmal die 800m ausprobiert hatte, meldete sie am Tag nach den 400m bei den Hessenmeisterschaften in Darmstadt auch für die 800m, wo sie dann nicht nur den 3. Platz belegte, sondern auch mit 2:15,87 den 18 Jahre alten Kreisrekord von Simone Bürgstein aus Eppstein aus den Rekordlisten strich. Silke hält nun alle Einzel-Kreisrekorde bei den Frauen von 100m bis 800m und führt dazu noch mit den LG BSN Staffeln über 4x100m sowie 4x400m die Rekordlisten an. Aus alten TSG-Sulzbach-Zeiten stammt dazu noch ihre MTK-Rekordmarke über 300m Hürden der Schülerinnen A (U 16).

Es ist hier schon mehrfach auf die überaus erfolgreiche Bilanz der LG BSN über die Stadionrunde mit ihren verschiedenen Disziplinen hingewiesen worden. Und so war es natürlich auch keine Überraschung – und bei Kai Strauch noch weniger – dass ein weiterer Kreisrekord über die 400m aufgestellt wurde. Kai unterbot in seinem ersten U 20-Jahr bei den süddeutschen U 23-Meisterschaften Ende Juli 2015 in Kassel erstmals die 50-Sekunden-Schallgrenze und löschte mit 49,52 (eine ganze Sekunde schneller als seine letztjährige PB) den 9 Jahre alten MTK-Rekord des Eppsteiners Friedrich Gerny aus. Kai hatte bereits vorher den 12 Jahre alten Vereinsrekord von Freddy Trutter (51,02) erst auf 50,28, dann auf 50,20 gedrückt, bevor ihm nun der gewaltige Sprung auf 49,52 gelang.

Schauen wir uns in diesem Zusammenhang auch einmal die MTK-Rekorde bei den weiteren 400m Strecken an. Auch die 3 anderen 400m-Jugendrekorde werden von LG-lern gehalten – Steffen Trenk bei der m U 18, Lena Naumann bei der w U 18 und Ellise Meyer bei der w U 20. Ellise ist zudem noch Rekordhalterin über 400m Hürden bei der w U 18 und U 20. Bei den 400m-Staffeln hält die LG genau die Hälfte der Rekorde im Kreis – die Bestmarke in der 4x400m Staffel der w U 20 wird seit 2012 von einem LG-Quartett gehalten. Bei den Jungs (es gibt keine U 18-4x400m Staffeln) steht die Rekordmarke seit 1985, aufgestellt von einer Staffel des TV Hofheim. 3:25,8 ist nun wirklich keine Traumzeit und sollte in der kommenden Freiluftsaison von einer Staffel um Kai Strauch und Milan Zengeler als lohnendes Ziel angegangen werden.

Bei den Männern hält Christian Haag die Rekorde über beide Distanzen – 400m (48,33 - 1994) und 400m H (52,23 – 1995), erzielt allerdings im Trikot des TV Lorsbach. Er kam erst später zur LG BSN, wo er dann die Vereinsrekorde über 400m (49,63 – 1998, also schlechter als Kais Jugendrekord) und 400m H (52,80 – 1998) aufstellte, mithin zeitlich leicht schlechter als seine KR. Silke Dittombées KR bei den Frauen wurde schon angesprochen. Bleibt der zweite „Fremdkörper“ in der Bilanz – Simone Bürgstein (über 800m wie erwähnt von Silke entthront) hält den KR der Frauen über 400m Hürden. Ihre Zeit (65,18 – 1997) ist allerdings schlechter als die A-Jugend-Zeit von Ellise Meyer (64,79 – 2012). Ellise wird aber hier nicht mehr zuschlagen können, startet sie doch jetzt für den USC Heidelberg.

Das Bild wird vervollständigt bei einem Blick in die 300m-Rekordlisten des Kreises (U 16). Auch in dieser Vorstufe zu den 400m dominiert die LG BSN die Bilanz komplett. Steffen Trenk ist Rekordhalter über beide Strecken – 300m und 300m Hürden, Silke Dittombées 300m Hürden-Rekord (damals unter ihrem Geburtsnamen Silke Pufahl) wurde schon erwähnt und über 300m ist Lena Naumann Kreisbeste.

Zurück zu den Kreisrekorden der Gegenwart. Der einzige Staffelrekord wurde im Juli 2015 aufgestellt. Constantin Hromadka, Joscha Kunstmann und Till Müller liefen bei den Regionalmeisterschaften bei der U 14 die 3x800m mit 08:13,26 rd. 4 Sekunden schneller als ihre Vorgänger, auch von der LG BSN (Siebeneicher, Buschbeck, Imhof). Da alle drei noch dem jüngeren U 14-Jahrgang angehören, können sie in diesem Jahr erneut auf Rekordjahr in dieser Kategorie gehen.

Überhaupt die Staffeln. Einge wurden schon erwähnt, in anderen Fällen halten LG-Quartette ebenfalls die Kreisbestmarken. Allerdings gibt es auch einige Uraltrekorde, die sich die jeweiligen LG BSN-Alterskategoriestaffeln schon längst hätten sichern können. So bestehen die MTK-Rekorde über 4x100m der w U 18 schon seit 1977 (SV Hattersheim – 49,9) und der w U 20 seit 1978 (ebenfalls SV Hattersheim – 50,4). Hier wurden in den erfolgreichen Jahren 2010-2012 und auch in 2014 gute Gelegenheiten verpasst. Vielleicht klappt es ja mit der jetzigen, ebenfalls recht erfolgreichen Truppe in der kommenden Saison.

Und ein Kreisrekord soll und darf hier natürlich nicht unerwähnt bleiben. Einstellungen werden ja leicht übersehen, da das „Neue“ sich da schon etwas verflüchtigt hat. Anne Reuschenbach, unsere vielseitigste Athletin überhaupt, schwangt sich im Jahr eins nach ihrer Babypause schon wieder in die Lüfte und konnte bei den DM der Senioren im Juli 2015 in Zittau ihren eigenen KR im Stabhochsprung mit 2,70 einstellen.

Die Kreisrekorde (Stand: 31.12.2015) können über folgenden Link eingesehen werden:
https://www.hlv-kreis-main-taunus.de/

FM