LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Kai Strauch 3. über 400m bei den Deutschen Hochschul-Meisterschaften

Die Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) in der Leichtathletik (Halle) werden schon seit Jahren regelmäßig zum Ende des universitären Wintersemesters von der Universität Frankfurt in Zusammenarbeit mit LG Eintracht Frankfurt in der Halle in Kalbach durchgeführt.

Die DHM ist das Aushängeschild des Hochschulsports auf nationaler Ebene. Damit es für alle Studierenden die passende Sportart gibt, veranstaltet der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (ADH) jährlich rund 40 Deutsche Hochschulmeisterschaften in 32 Sportarten. Das Besondere an den DHM ist, dass Hobby- und Breitensportler gemeinsam mit Kaderathleten starten und nach den Wettkämpfen zusammen feiern! Hochschulmeisterschaften bedeuteten schon immer mehr als reinen Leistungsvergleich auf hohem Niveau, denn sie vereinen Aspekte des Leistungssports mit den studentischen Interessen an Begegnung, Kommunikation und Austausch.

So trafen sich denn auch am vergangenen Mittwoch (3.2.16) wieder rd. 300 Teilnehmer in Kalbach. Trotz der zentralen Lage von Frankfurt sind die Anreisewege mitten in einer Woche natürlich für viele nicht gerade ein Anreiz. Da sind die Studierenden aus dem Rhein-Main-Gebiet schon privilegiert.

Und so machte sich auch Kai Strauch von der LG BSN auf, um einen für ihn neuen Wettkampf in Angriff zu nehmen. Der 19-jährige Hessische U 20-Meister über 400m studiert jetzt Betriebswirtschaft an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden. In den letzten Wochen hatte er schon ein recht umfängliches Wettkampfprogramm absolviert – Sportfest der LGEF, Hessische Meisterschaften der Aktiven, Hessische der U 20, Süddeutsche Meisterschaften, alles im Januar.

Vor diesem Hintergrund ist es eine tolle Leistung, dass er mit 50,29 nur rd. ein Zehntel über seiner Hallenbestzeit über 400m blieb. In dem 12-köpfigen Teilnehmerfeld gewann er seinen Lauf und konnte insgesamt mit einem großartigen 3. Platz die kurze Heimreise antreten.

FM