LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

DLV-Bestenliste 2015 – LG-AthletInnen 10x unter den ersten 50

Die jährlich veröffentlichten Bestenlisten des Deutschen Leichtathletikverbandes führen die ersten 50 bzw.30 (Schülerklassen und U 23) in jeder Disziplin in allen Altersklassen auf.
War die LG BSN in 2014 insgesamt 5 mal vertreten, so konnte in 2015 diese Zahl glatt verdoppelt werden: 10 Nennungen, davon entfiel die Hälfte auf Staffeln und Mannschaften.

Am weitesten oben rangiert Judith Scheifler. Die W 50-Seniorin musste insgesamt über 9 Stunden unterwegs sein (09:48:31 Std), um sich über 100km auf Platz 13 einzuordnen. Vincent Pruy machte es kürzer – ihm reichten 11,60 sec, um sich über 80m Hürden auf Platz 14 einzuordnen. Mit dem 14-jährigen Mehrkämpfer ist zum ersten Mal seit vielen Jahren überhaupt wieder ein Schüler auf DLV-Ebene vertreten.

Eine fast sichere Bank ist regelmäßig auch eine weibliche 4x400m Staffel. Diesmal war es wieder das U 20-Quartett mit Naomi Heidrich, Victoria Bruckert, Helena Broj und Natascha Seifert, das bei den Süddeutschen Meisterschaften in Kaiserslautern mit 4:08,16 die Bronzemedaille bei den Frauen holte und damit auf Platz 20 in der Rangliste landete.

Platz 23 wird für die Halbmarathon-Mannschaft der Frauen notiert - 04:49:11, gelaufen im Oktober bei den Hessenmeisterschaften in Rodenbach. Bemerkenswert: Irene Bell, Petra El Alami und Margret Göttnauer gehören alle drei der Seniorenklasse an.
Kai Strauch (U 20) lief bei den U 23 SDM in Kassel mit 49,52 neuen Kreisrekord über 400m, was ihm Platz 27 einbrachte. Kai wurde bei den DM 6. im B-Endlauf über 400m. Einen Platz dahinter rangiert die 4x400m-Männerstaffel auf Rang 28. Mit ihrem Vereinsrekord von 03:22,94 gelaufen Viernheim holten sich Fabian Hromadka, Steffen Trenk, Alex Lierke und Kai Strauch unangefochten den Hessentitel.

Ebenfalls Stammgast in der DLV-BL ist Silke Dittombée. Sie ist in ihren beiden Paradedisziplinen vertreten – über 400m bedeutet ihr neuer Kreisrekord von 55,46 Platz 33 und ihre 24,50 (Platz 3 bei den SDM) brachten ihr Rang 49 ein. Einige Plätze davor (42 rangiert die Männer Marathon-Mannschaft mit Frank Wiegand, Charly Köhler und Uwe Martin, auch sie in der Seniorenkategorie. Die Hessenmeister in der M50/55 Kategorie liefen 08:39:00 beim Frankfurt Marathon im Oktober 2015.
Gerade eben noch in die ersten 50 rutschte die 4x400m Staffel der m U 20 mit Milan Zengeler, Luis Cuadrado, Marius Moser und Luis Lange – ihre 03:51,1 von Viernheim bedeuten Platz 50.

Wie eingangs schon erwähnt wurde die Bedeutung der Staffeln und Mannschafen für die LG BSN erneut deutlich. Sie sind ein Schlüssel zu vielen Erfolgen. Als Verein kann man in den Wertungen ganz oben landen, was in den Einzeldisziplinen sonst nicht möglich gewesen wäre und innerhalb einer Mannschaft oder einer Staffel kann die oder der Einzelne an Erfolgen teilhaben und auf dem Podium stehen, wo sie oder er anderenfalls nicht hingekommen wäre.

Insgesamt also eine überaus erfolgreiche Bilanz, die sich für die LG BSN auf DLV-Ebene in Bezug auf die Bestenliste ziehen lässt. Es wird nicht leicht, diese Ergebnisse zu wiederholen.


FM