LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Hallenauftakt für LG BSN-Schüler in Kalbach

Ziemlich genau 2 Monate nach dem Freiluft-Finale in Bruchköbel beginnt die Hallensaison der Leichtathleten für uns traditionell mit dem Frankfurter Kreisschülersportfest in der Leichtathletikhalle Kalbach. Am Tag nach der Jahresabschlussfeier der LG BSN hieß es für 10 Schülerinnen und Schüler, am 1. Advent früh aufzustehen. Zwar langte es diesmal nicht zu Podestplätzen, aber fast alle kehrten mit persönlichen Hallen-Bestleistungen aus Kalbach zurück; manchmal waren die Leistungen auch besser als im Freien. Jedenfalls kann die Umstellung auf die ganz anderen Verhältnisse in der Halle als gelungen bezeichnet werden.

Das beste Ergebnis erzielte Leeloo Pruy (W 12), die über 60 im Finale mit 8,87 Platz 5 belegte. Mit dieser Zeit schob sie sich auch auf Platz 5 in der ewigen Hallenbestenliste (VBL) der LG. Johanna Richardson und Julia Bauerfeind (beide ebenfalls W 12) schafften den Einzug ins Finale nicht.

Joscha Kunstmann und Constantin Hromadka (beide M 12) schafften es über 60m ins Finale, wo sie mit 9,16 bzw. 9,37 die Plätze 6 und 8 belegten. Mit seiner VL-Zeit von 8,88 hätte es für Joscha sogar für einen Platz auf dem Treppchen gelangt.
Persönliche Bestleistungen (PB) gab es in der W 13 Kategorie über 60m für Katja Richardson mit 8,87 (Platz 9 in der VBL) und Charlotte Brühl mit 9,36. Einen großen Sprung nach vorne machte Katja auch im Weitsprung – 4,33 ist nun ihre Bestmarke und das bedeutet Platz 8 in der VBL.
Gleich 3 mal verbesserte sich Johanna Brühl (W 10) – auf 8,72 über 50m, 3,24 im Weitsprung und 3:22,25 über 800m. Und in allen drei Disziplinen gelang ihr der Sprung unter die ersten10 der VBL.
PB und einen Platz unter den 10 Vereinsbesten gab es auch für Julia Jung (W 11), die mit 7,94 über 50m den Endlauf knapp verpasste, sich aber auf Platz 5 der VBL schieben konnte.
Seinen ersten Wettkampf bestritt Mario Jovanovic (M 10), der über 800m mit 3:22,72 Platz 6 belegte.

FM