LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Peter Oberließen darf bei WM in Peking starten

Aus leichtathletik.de vom 10.06.2015 | Senioren

Jörg Erdmann

Ein Traum wird wahr: Peter Oberließen (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain; Jahrgang 1960) wurde von der World Masters Athletics, dem internationalen Weltverband der Senioren-Leichtathletik (WMA), für einen Senioren-Wettbewerb nominiert, der im Rahmen der Weltmeisterschaften Ende August in Peking (China) durchgeführt wird.

Die Initiative für das Rahmenprogramm bei den Weltmeisterschaften der Aktiven in Peking ging von der Masters Commission des Weltverbandes IAAF aus, der unter anderen Margit Jungmann, Vorsitzende des DLV-Bundesausschusses Senioren, angehört. Vorgesehen sind ein Wettbewerb über 800 Meter der Männerklasse M50+ sowie ein weiterer über 400 Meter der Frauenklasse W50+.

Insgesamt 60 Athleten, die die hohen sportlichen Mindestvoraussetzungen erfüllten, haben sich beworben. Peter Oberließen, national bereits in der Altersklasse 55, international aber aufgrund des Geburtsdatums noch in der M50, wurde über 800 Meter nominiert.

Außerordentliche Freude

"Die Nominierung für Peking, die durch nachdrückliche Mitwirkung des DLV möglich wurde, freut mich natürlich außerordentlich. Sowohl vom Event her als auch von der Zusammensetzung des 800-Meter-Feldes der M50+ ist das eine einmalige, ja eine Once-in-a-lifetime-Gelegenheit. Man kann ein extrem schnelles Rennen im Vogelnest erwarten, bei dem mehr als ein Läufer unter 2 Minuten bleiben könnte", so Peter Oberließen in seiner ersten Reaktion nach Bekanntwerden seiner Nominierung.

Weiter äußert er sich: "Die Vorbereitungsschritte bis Peking sind für mich nach gerade absolvierten Hessischen Meisterschaften noch ein oder zwei Meetings mit 800-Meter-Läufen, gefolgt von der DM in Zittau und dann der WM in Lyon, bei der es zu einem ersten Zusammentreffen eines Großteils der für Peking Nominierten, allerdings hier getrennt nach M50 und M55, kommen wird."

Margit Jungmann sieht die nominierten Athleten für diesen Rahmenwettbewerb, der auch ein Symbol für die Leichtathletik als "Sports of life" sein soll, als große Werbeträger der Senioren-Leichtathletik und freut sich über diese Wertschätzung seitens der IAAF.


FM