LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

8 Meistertitel bei Kreisblock-Meisterschaften in Bad Homburg

Am 6./7. Juni finden bereits die hessischen U 14/16-Blockmeisterschaften statt (in Fulda). Wer sich dafür qualifizieren will, hat eigentlich nur 5-6 Wochen Zeit, einen passenden Wettkampf und gute Bedingungen zu finden. Und hier fängt das Problem für unsere Jugendlichen an. Es gibt nicht so viele Bockwettkämpfe und die Terminenge führt dann auch dazu, dass sich unsere 12-15-Jährigen an einem Mittwochabend in Bad Homburg zu den Kreisblockmeisterschaften trafen – (gemeinsam mit dem Hochtaunuskreis. Einen ganzen Schultag und manchmal noch einiges mehr hatten sie hinter, ein Wettkampf bis in die Abendstunden bei teilweise schon recht kühlen Temperaturen vor sich.

Das alles sollte man wissen, um die Leistungen der 13 AthletInnen der LG BSN richtig zu würdigen (4 mussten wg Krankheit oder aus anderen Gründen absagen bzw. mussten den Wettkampf abbrechen). Die 13 waren schön auf die drei Blocks verteilt: 5 AthletInnen absolvierten den Block Sprint/Sprung, 2 den Block Wurf und 6 den Block Lauf.

Eileen Müller, Silke Dittombée und Sabine Müller waren als Trainerinnen und Betreuerinnen mit von der Partie. Sie wurden bei 7 verschiedenen Riegen auch nötigst gebraucht, galt es doch permanent beim Hoch- und Weitsprung sowie bei den Würfen präsent zu sein, um zu schauen und zu korrigieren. Dass zwei Trainerinnen auch noch trotz Krankheit sich um ihre Schützlinge kümmerten, verdient allerhöchste Anerkennung. Am Schluss waren alle Betreuer und Eltern sehr stolz auf die Leistungen der Truppe.

Wer jetzt meint, die Aufzählung von allerlei Widrigkeiten dient nur dazu, um die Leistungen zu relativieren, liegt ziemlich daneben. Es gab eine eindrucksvolle Ausbeute toller Leistungen und Platzierungen. Die „Dreizehn“ holten sich 8 Kreismeistertitel, dazu 5 Silbermedaillen und je einmal Platz 3 und 4.
Joscha Kunstmann (M 12 Block Sprint/Sprung), Charlotte Brühl (W 13 Block Lauf), Katja Richardson (W 13 Block Sprint/Sprung), Carolin Winter (W 14 Block Wurf), Eileen Kessler (W 15 Lauf), Vincent Pruy (M 14 Sprint/Sprung) sowie die beiden Mannschaften W U 14 und W U 16 landeten im Kreis auf Platz 1. Daneben auf dem Podiumsplatz 2 standen Till Müller (M 12 Lauf), Leloo Pruy (W 12 Lauf ), Lilli Keil (W 14 Lauf), Christina Richter (W 14 Sprint/Sprung) und Daniela Feldhaus-Posada (W 14 Wurf). Leonhard Kohlhepp (M 14 Sprint/Sprung) auf Platz 3 und Julia Bauerfeind (W 12 Lauf) auf Platz 4 komplettieren die überaus erfolgreiche Bilanz. Vincent und Joscha gewannen im Übrigen auch die Gesamtwertung beider Kreise.

Vincent Pruy erfüllte mit 2484 Punkten die A-Qualifikationsnorm für die Hessischen, Eileen Kessler und Lilli Keil mit 1914 bzw. 1706 die B-Norm (einschließlich der geforderten 2000m-Laufleistungen). Auch Carolin Winter und Daniela Feldhaus-Posada schafften die B-Norm für den Block Wurf, müssen allerdings zusätzlich noch den Diskus auf 18m werfen – da fehlen noch einige wenige Zentimeter. Christina Richter hat die Zusatzleistung (1,24 im Hochsprung) bereits erfüllt, verfehlte aber die Norm um 7 Punkte. Bei Leonhard Kohlhepp ist es umgekehrt. Er hat die B-Norm mit 2000 Pkt erfüllt, muss allerdings noch die Hochsprung-Zusatzleistung erbringen. Für alle gilt es dann aber noch, eine zusätzliche Hürde zu überwinden. Am Schluss müssen sie zu den 40 Besten in Hessen zählen, denn das ist die maximale Teilnehmerzahl für die Titelkämpfe. Man wird die Ergebnisse der anderen hessischen Kreise abwarten müssen, um sich ein Bild über die Lage zu verschaffen. Ist schon kompliziert.

In den Altersklassen 12 und 13 gibt es keine Qualifikationsnormen für die Teilnahme an den Hessischen. Allerdings ist auch hier die Teilnehmerzahl jeweils auf 40 beschränkt. Insofern lassen sich noch keine Prognosen stellen.

Bemerkenswert auch eine Reihe von Einzelleistungen innerhalb der Mehrkämpfe. Eileen Kesslers und Lilli Keils hartes Training wurde durch zwei großartige 2000m-Zeiten spät am Abend bei kühlen Temperaturen belohnt. Eileen verbesserte sich mit 8:14,71 um 26 Sekunden und nimmt nun Platz 3 in der Vereinsbestenliste (W 15) ein. Lillis 8:15,00 bedeuten Platz 4 in der W 14-Liste. Joscha Kunstmann sprang 1,44 hoch (Platz 3 bei M 12), Till Müller lief 2:44,50 über 800m (Platz 4 M 12). Vincent Pruy konnte sich gleich 3mal in der Vereinsbestenliste bei M 14 unter die Top 10 einreihen (12,69 über 80m H, Platz 3; 5,62 Weit, Platz 5; 12,77 über 100m, Platz 9 – in allen Disziplinen verhinderte starker Gegenwind bessere Leistungen). Charlotte Brühl verfehlte mit 3 8,50 im Ballwurf den Vereinsrekord nur um 50cm (Platz 2) und Katja Richardson warf den Speer auf 18,33 (Platz 5).

Insgesamt gab es zusätzlich viele persönliche Bestleistungen sowohl bei Mehrkampfpunkte als auch in den Einzeldisziplinen. Der nächste Auftritt der Truppe wird nun beim Regionalblock in Friedberg am 17.5.15 erfolgen. Dort soll es hoffentlich ohne Gegenwind weitergehen und vielleicht werden ja noch ein paar Qualis geschafft.


FM