LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Peter Oberließen steigert eigenen Rekord

Aus leichtathletik.de vom 19.3.2015

Jörg Reckemeier

Die letzte Gelegenheit, in dieser Hallensaison seine eigene deutsche Senioren-Bestleistung über 800 Meter der Klasse M 55 noch einmal zu steigern, nutzte Mittelstreckler Peter Oberließen (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain) tatsächlich.

Peter Oberließen verbesserte seine deutsche Hallenbestleistung über 800 Meter der Klasse M 55 von 2:05,82 Minuten, die er am 21. Februar in Stadtallendorf erzielt hatte, beim Hallen-Kehraus am 15. März in Dortmund auf 2:05,46 Minuten.

Die Hoffnung Oberließens, der keine Meldung für die nächste Woche in Torun (Polen) stattfindenden Hallen-Europameisterschaften der Senioren abgegeben hat, in Dortmund ein schnelles Rennen zu erwischen, zerstob schon gleich nach dem Startschuss.

Angriff auf Freiluftbestleistung

Unversehens sah sich der „Oldie“ nämlich sofort an der Spitze der überwiegend jugendlichen Gegnerschaft und so blieb es auch bis zum Ende des Rennens, das Oberließen nach seinen Zwischenzeiten von 29 Sekunden über 200 Meter und 60 Sekunden über 400 Meter nach 2:05,46 Minuten als Sieger beendete.

Im Visier hat der Inhaber der deutschen Hallenbestleistung im Sommer natürlich auch die deutsche Freiluftbestleistung der Klasse M 55 von 2:04,40 Minuten. Diese Bestmarke von Berthold Neumann (PSG Rotenburg) wird im Sommer 30 Jahre alt. Für Oberließen und vielleicht auch Jörg Sender (TuS Eintracht Minden), ein weiterer leistungsstarker Mittelstreckler der Klasse M 55, wird die deutsche Bestleistung mit Sicherheit in Reichweite liegen.
FM