LG Bad Soden / Sulzbach / Neuenhain

Sprinter in Weinheim: 1 Sieg und drei PB

Die große Kurpfalz-Gala in Weinheim ist seit Jahren ein Fixpunkt im Wettkampfkalender der LG BSN. Dort gibt sich zu Beginn der Saison traditionell die deutsche Sprint- und Weitsprungelite ein Stelldichein. Aber auch viele „normale“ Athletinnen und Athleten finden den Weg dorthin, lockt doch immer wieder die „Rückenwindgarantie“. Das liegt an den zwei gegenläufigen Zeitmessanlagen auf gegenüberliegenden Laufbahnen. Am vergangenen Wochenende (30.5.15) verhinderten allerdings ständig wechselnde Winde den erhofften Effekt. Es gab sogar in vielen Läufen Gegenwind. So wurden auch manche Hoffnungen der LG BSN, die in Weinheim schon viele Kreisrekorde und PB aufgestellt hat, vom Gegenwind zerstört.

Leider musste sich die Wettkampfgruppe an diesem Wochenende zweiteilen, fanden doch gleichzeitig in Gelnhausen die Regionalmeisterschaften statt (siehe gesonderten Bericht). So bleiben unter dem Strich persönliche Bestleistungen über 100m der beiden U 18-Jugendlichen Milan Zengeler (erstmals unter 12 – 11,94) und Marius Moser (12,24, damit die Norm für die Hessenmeisterschaften erfüllt) sowie über 200m von Milan Zengeler (24, 31 bei Gegenwind) und eine Reihe guter Resultate und Platzierungen. Gleich dreimal begaben sich LGler auf die Stadionrunde. In denselben Lauf gesetzt, duellierten sich in einem packenden Kampf Kai Strauch (U 20) und Steffen Trenk bis zur Ziellinie, wo Steffen mit 2/100 Vorsprung vor Kai lag. Für Kai aber bedeuten seine 50,56 Platz 1 bei den U 20. Steffen wurde 8 bei den Männern. Und auch Alex Lierke, der in einem anderen Lauf war, platzierte sich mit SB gerade noch unter den ersten 10 bei den Männern. Silke Dittombée hatte sich noch nicht wieder ganz von ihrem 400m Lauf am Pfingstmontag in Rehlingen (Saar) erholt und zudem muskuläre Probleme. Daher langte es über 100m trotz ansprechender 12,43 nicht zu einem der drei Endläufe. Über 200m (48 Teilnehmer!) langte es dann mit 25,23 (1,3m/sec Gegenwind!) in einem sehr gut besetzten Feld zu Platz 17. Eileen Müller lief über 800m im Bereich ihrer PB und landete auf Platz 8 bei den Frauen. Helena Broj verpasst ihre PB über 100m nur um 1/100 sec. Ohne ihre Rückenprobleme wäre sicherlich einiges mehr drin gewesen. Muskuläre Probleme verhinderten auch bei Vivien Wagner eine bessere Zeit über 100m. Über 200m konnten Helena und Vivien dann auch gar nicht mehr antreten.

FM